Kupferkette oder Jaydess?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Guten Morgen Sabrina2508,

ich selbst verhüte seit nun gut über einem Jahr mittels Kupferkette und bin mehr als zufrieden. Vorallem der Punkt der fehlenden Hormonbelastung ggü. z.B. der Jaydess oder der Pille waren für mich sehr wichtig. Ich hatte zuvor unter Pilleneinnahme desöfteren mit etwaigen Nebenwirkungen zu kämpfen und wollte daher ein derartiges Risiko nicht weiter eingehen.

- tat das einsetzten sehr weh?

Diese Frage ist so nicht zu beantworten da es hier von Frau zu Frau imense Unterschiede gibt. Das Schmerzempfinden ist immer relativ. Manch eine Frau spürt kaum etwas oder meint es wäre lediglich "unangenehm". Eine andere empfindet die Schmeren aber womöglich als äußerst extrem und für den Moment kaum aushaltbar.

Sicher ist aber, egal ob es nun schmerzt oder nicht, der Schmerz vergeht und dauert auch nur kurz an. Das Einsetzen an sich ist keine Sache von Stunden sondern von höchstens ein paar Minuten. Für bis zu 5 Jahre Sicherheit lässt man diese paar Minuten schon über sich ergehen.

- welche Nebenwirkungen hattet Ihr?

Da die Kupferkette hormonfrei ist gibt es dementsprechend keine, sonst unter hormoneller Verhütung typischen Nebenwirkungen. Lediglich meine Blutung war zu Anfang etwas stärker und länger. Nun ist sie zwar teilweise immernoch stärker, aber damit komme ich vorallem aufgrund der Verwendung von Menstruationstassen super zurecht.

Die Menstruationstasse kann übrigens super mit einer Kupferkette, Spirale o.ä. kombiniert werden. Der Faden führt hier also nicht zu Problemen. Ich habe mir eine Tasse damals angeschafft da mir die Verwendung von Tampons schlichtweg zu blöd wurde, aufgrund der stärkeren Blutung die Tassen einfach ein Segen sind und ich aufgrund der Bakterien in Verbindung mit Tampons und Faden vorsichtig sein wollte.

- welche guten Erfahrungen habt ihr damit    gemacht?

Inwiefern? Bisher nur gute. Ich vergesse aber teilweise einfach wie ich verhüte da es, bis auf die halbjährigen Kontrolluntersuchungen beim Frauenarzt, nie Thema ist. Bei der Pille oder beim Kondom muss man ja immer daran denken und wird ständig daran erinnert. Das ist primär nicht schlimm aber ich fühle mich ohne diese Gedanken wesentlich freier und unbeschwerter.

Auch mache ich mir seither keine Gedanken mehr über eine mögliche, ungeplante Schwangerschaft. Ich habe mir da zuvor noch unter Pilleneinnahme schon desöfteren mal Stress gemacht. Dies ist nun nicht mehr der Fall.

- wie waren die Blutungen?

Wie gesagt stärker und länger. Nun nur noch manchmal stärker. Das ist aber für mich überhaupt kein Problem. Wenn du dir diesbezüglich wirklich Sorgen machst kann ich die die Menstruationscups nur wärmstens empfehlen. Auch aufgrund der Bakterien bzgl. Tampons (TSS).

- wie verenderte sich euer Körper?

Er veränderte sich entsprechend weil zuvor aufgrund der Pille noch eine hormonelle Belastung stattfand und nun nicht mehr. Bei dir wird das aber so nicht der Fall sein da du schon jetzt auf Hormone verzichtest und solltest du mit der Kupferkette dies weiterhin tun wird sich da auch nichts großartig tun.

Sollten noch weitere Fragen offenstehen kannst du dich gerne jederzeit an mich wenden!

Lg

HelpfulMasked

Bei uns wird überwiegend die Kupferkette eingesetzt. Zieht kurz wie Menstruationsschmerzen. Ich hab weder Nebenwirkungen noch starke Blutungen.

Ich bin zufrieden. Ist leichter einzusetzen wie die Spiralen. Weil kleiner.

Wie soll sich der Körper verändern. Gar nicht. Bei mir jedenfalls nicht.

Und Hormonfrei. Kann ich guten Gewissens empfehlen.

Hey also ich würde dir die Kupfer Kette oder kupferball empfehlen

Ich habe die Kette seit knapp einem Jahr sehr zufrieden das einsetzen selbst ist in paar Minuten erledigt und tut kurz weh eher ein ziehen wie beim Eisprung

Aber es kommt darauf an wie schmerzempfindlich du bist

Nebenwirkungen

Die erste Blutung länger sonst normal

Anderes halbjährliche Kontrolle und die ersten 10 Tage Ruhe und kein sex

Meine Mutter hatte die Spirale eingesetzt bekommen und sofort so eine starke Blutung bekommen das sie wieder raus genommen werden musste.
Bei meinem beiden Tanten war es gut und zuverlässig über 10 Jahre hinweg.

Von dem anderen hab ich bislang noch nichts gehört. Ich selbst benutze noch die Pille muss sie aber höchstwahrscheinlich wegen thrombose gefahr absetzen. Deswegen interessiert mich auch was die anderen hier kommentieren und hoffe dir konnte das vielleicht ein wenig helfen

Für mich war das einsetzen der Horror. Ich hatte starke Schmerzen. Danach ging es dann aber auch. Am Tag selber noch unterleibschmerzen, vergleichbar mit periodeschmerzen. Bin super zufrieden & hab mir jetzt nach 3 Jahren die mirena einsetzen lassen. 

Meine Haut ist durch die Spirale reiner geworden. Außerdem sind Hormonspiralen sicherer als Kupferketten. Nebenwirkungen traten bei mir keine auf

- tat das einsetzten sehr weh? Null

- welche Nebenwirkungen hattet Ihr? Keine

- welche guten Erfahrungen habt ihr damit    gemacht? Nur ;)

- wie waren die Blutungen? Etwas stärker, aber aushaltbar

- wie verenderte sich euer Körper? Endlich wieder Bock auf Sex und keine Depressionen und andere negativen Auswirkungen der Hormone mehr.

Was möchtest Du wissen?