Kunsttherapie (Kunsttherapeutin werden)

4 Antworten

Staatlich anerkannten, sogenannte grundständige Studiengänge Kunsttherapie gibt es an Fachhochschulen. Eine davon ist die MSH Medical School Hamburg, die ab Oktober den Studiengang "Expressive Arts in Social Transformation" anbietet. Der qualifiziert für ein breites Berufsfeld künstlerisch angewandter Arbeit wie z.B. Schulen, Gefängnisse, Arbeit mit alten Meschen, internationale Projekte, Gesundheitswesen, Stadtteilarbeit usw. Darauf aufbauend kannst Du den Master Kunsttherapie oder den Master Coaching studieren, um Dich zu spezialisieren. Je nach Berufsfeld kannst Du selbstständige Projektarbeit machen (das habe ich lange Zeit gemacht) oder in einer Institution arbeiten. Speziell an dem Studium in Hamburg ist, dass mit allen Künsten gearbeitet wird: Bildende Kunst, Tanz, Poesie, Musik und dass das Bachelorstudium 3 Jahre (an anderen FHs 4 Jahre) dauert. Hier erfährtst Du mehr: www.arts-and-change.de

Hey, danke für deine Antwort und für die ganzen Infos und Hinweise, sie helfen mir sehr :)

0

Für Kunsttherapeuten gibt es auch den schulischen Weg. Das heißt, du besuchst eine spezialisierte Schule bei einem "privaten Träger". Das bedeutet: Privatschule mit monatlichem Schulgeld. Meist wird das als Weiterbildung gemacht, also solltest du vorher schon einen Beruf haben, z. B. Krankenschwester oder Erzieherin.

Genaueres hier (alle Links am Rand öffnen):

http://berufenet.arbeitsagentur.de/berufe/start?dest=profession&prof-id=59055

Ahso, okay danke für den Hinweis. :) Den Link werd ich mir gleich mal ansehen :D
Vielen Dank :)

0

Kunsttherapie kannst du auch mit Ergotherapie verbinden, und da weiß ich, dass man ne ausbildung machen kann, aber auch den bachelor. die berufchancen sind nicht so hoch, da diese therapieform für viele nur unsinn ist...

Erstmal danke für die Antwort.
Wie, verbinden? Kann man Ergotherapie studieren/als Ausbildung machen und dann Kunsttherapeutin werden? Oder wie jetzt?

0
@JokerNurse

Naja man kann erst das eine und dann das andere lernen, dann wird man auch begehrter

0

Kunsttherapie: Studium oder Ausbildung?

Mich würde interessieren, ob man Kunsttherapie studieren muss oder ob es eine Ausbildung gibt. Ich kenne eine Person, die mal angefangen hat Kunsttherapie zu studieren, aber im Internet finde ich auch etwas zu Aus-/Weiterbildung. Gibt es beides oder muss man es studieren.

...zur Frage

Kunsttherapie- Studium draufsetzen

Hallo ..Alle! :) Ich würde sehr gerne Kunsttherapie studieren. Vor einigen Monaten fing ich an mich darüber zu informieren und habe festgestellt, dass mir der Beruf und die Studienthemen sehr gut gefallen. Allerdings ein großes Minus mit dem ich eben auch konfrontiert wurde, sind die Jobaussichten. Also jetzt komme ich zu meinem eigentlichem Punkt: Nach dem Kunsttherapie Studium würde ich gerne ein Master drauf setzen. Also eine gewisse Stabilität erreichen. Ich hatte daraufhin überlegt Rehabilitationspädagogik zu studieren. Ist dies zu empfehlen oder sollte ich mich hinsichtlich meiner Pläne nochmal anders einrichten. Es wäre super Meinungen mit Erfahrungen einbringen zu können. Grüßßchen

...zur Frage

Ausbildung zur Kreativpädagogin/Kunsttherapeutin?

Hallo zusammen :) Ich bin 18 Jahre alt, arbeite gern kreativ und bin momentan etwas verzweifelt, was meine Berufswahl angeht. Das Problem kennen sicher so einige Jugendliche, die auf der Suche nach einem kreativen Beruf mit Zukunft sind. Viele kreative Berufe sterben aus, oder man kann von ihnen kaum leben. Und ich finde irgendwie nichts, was wirklich zu mir passt. Vor Kurzem habe ich im Internet von einem Beruf gehört, der sich "Kreativpädagoge" bzw. "Kunsttherapeut" nennt. Anscheinend ist dieser Beruf, aber noch nicht allzu bekannt, da ich nicht so viele Infos darüber gefunden habe. Ich hoffe hier nun jemanden zu finden, der vielleicht diesen Beruf ausübt und mir einige Fragen beantworten und Erfahrungsberichte teilen kann :) Meine Fragen wären folgende: Gibt es diesen Beruf als Berufsauabildung oder muss man dafür studieren oder wie kommt man zu diesem Beruf? Und kann man davon leben oder ist es eher schwer? Ich denke nämlich, dass man sich wohl selbstständig machen muss mit diesem Beruf. Oder gibt es Einrichtungen, in denen man als Kreativpädagoge/Kunsttherapeut eingestellt werden kann? Ich würde so gern mehr über diesen Beruf erfahren, da er mich sehr interessiert. Ich hoffe mir kann jemand weiterhelfen. LG :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?