Kunststoff-Teile im Auto-Innenraum lackieren

3 Antworten

Hallo. Das Lenkrad optimalerweise trocken mit p600 oder nass mit p800 anschleifen. Mit einem universalem haftprimer fährst du gut. In der Lackiererei kannst du dir akryllack in beliebiger Farbe mischen lassen. Auch auf Glanz oder Matt. Somit ersparst du dir den Klarlack. Durch einen Klarlack gibst du dem Substrat aber noch etwas 'Tiefe' und die Gefahr von schnellem Abrieb ist somit behoben. Ich hoffe ich konnte dir helfen, hab ich noch was vergessen? Lg

Acryllack meinte ich natürlich, peinlicher Rechtschreibfehler..

0

Also kommt es nicht darauf an einen speziellen Haft-Primer zu nehmen, der für KFZ-Kunststoffe ausgelegt ist ?

Beim Acryl-Lack hoffe ich mal, dass ich im nächsten Baumarkt fündig werde ... er soll einfach nur Alu-farben sein ... also so Silber Matt. 

Thema "Klarlack" ... muss der silberne Decklack dann auch nochmal angeschliffen werden ? ... Letztendlich soll ja ein MATTES Ergebnis bei rum kommn.

Hier mal ein Bild von dem Teil ... es handelt sich dabei um das dunkelgraue Plastik-Teil im Lenkrad.

 - (lackieren, Kunststoff)

Was möchtest Du wissen?