Kung fu Teakwondo123

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Shaolin Kung Fu ist keine Kampfsportart, sondern eine Philosophische Praxis. Also wenn du das noch nicht weißt dann fang doch erstmal mit Bücher lesen an .Taekwondo ist besser für dich. Allein schon an Hand deiner Frage. Oder einfaches All-Style-do-Karate.

ok der lange weg ist Shaolin, du musst das selber wissen. Eine gute Shaolinübung ist deinen Finger zufolgen um die Sinne zu schärfen.

0

Philosophische Praxis? So ein Sch... klar ist shaolin kung fu eine kampfsportart.

0
@BROKOLI9000

buddhistisches shaolin kloster?!? Du hast keine Ahnung! Also lass es mit Shaolin ernst gemeinter Ratschlag. Es seidenn du kannst ein Jahr im Regen warten!

0
@BROKOLI9000

auch versteckte schimpfwörter sind hier nicht erlaubt, also bleib zu hause wenn du dein verbales organ nicht im griff hast.

0
@Jokokoker

nochmal nur für dich was ist Shaolin: Shaolin (chinesisch 少林, Pinyin Shàolín) ist der Name eines buddhistischen Mönchsordens in China. Der Begriff Shaolin wird auch für das Ursprungskloster des Ordens verwendet, das am Berg Songshan im Ort Dengfeng in der Provinz Henan im Herzen Chinas liegt. Es ist berühmt für seinen Kampfkunststil 少林拳(Shàolínquán, „Faust der Shaolin“), besser bekannt als „Shaolin Kung Fu“. Steht da was von Kampfsport? Nein weil wie ich gesagt habe es kein Kampfsport ist. Sondern eine Kunst, es geht den Shaolin ausschließlich um die meditative Praxis. Was du nicht ganz kapierst oder kapieren willst. Also du willst einfach das nicht verstehen. Und weil du nicht verstehen willst ist der gut gemeinte Ratschlag, mach was anderes.

0

Was möchtest Du wissen?