Wo kann ich in Koblenz Kung Fu-Einzelunterricht bekommen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Aber da ich anfänger bin und nicht so gut in gRuppen lerne hätte

Ich trainiere zwar die japanische Kampfkunst Aikido und keinen chinesischen Stil, kann dich aber dennoch beruhigen.

In den meisten Vereinen wird der Unterricht ohnehin nicht ausschließlich nach Altersgruppen, sondern auch nach den Kenntnissen der Trainierenden gegliedert, so dass es extra Einsteigerkurse gibt.

Du musst also nicht befürchten, plötzlich mit jemandem, der bereits mehrere Jahre trainiert, schwierige Bewegungsmuster lernen zu müssen.  :-)

Bei uns im Aikido üben Fortgeschrittene und Anfänger gemeinsam, was die Einfühlsamkeit und soziale Kompetenz fördert, gleichzeitig gibt es aber eben auch Unterrichtsstunden, die sich jeweils an einer der Gruppen wenden.

Dann sieht der Stundenplan beispielsweise so aus:

  • 15:00 - 16:00 Anfänger
  • 17:00 - 18:00 Fortgeschrittene
  • 18:00 - 19:00 Waffentraining (Schwert/Stab)

Du siehst also, es gibt keinen Grund, sich vor Gruppenunterricht zu fürchten - niemand wird von einem Anfänger auch nur irgendwie die geringsten Vorkenntnisse verlangen.

Als ich mit dem Aikido anfing, konnte ich nicht einmal einen Purzelbaum schlagen, geschweige denn, mich richtig abrollen. Das war aus drei Gründen überhaupt kein Problem:

Erstens konnten die anderen Anfänger genau so wenig wie ich, zweitens waren die erfahrenen Mitschüler sehr hilfsbereit und drittens ging der Lehrer hervorragend auf das Lernniveau der Schüler ein. :-)

Also nur Mut, dich wird da schon niemand fressen und es ist noch kein Shaolin-Meister vom Himmel gefallen. ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Enzylexikon
02.02.2016, 19:20

Vielen Dank für den Stern. :-)

0

Hallo morgana15,

falls Du einen Meister findest, der bereit ist, Dich zu unterrichten, musst Du Dich darauf einstellen, dass das sehr viel teurer wird als Gruppenunterricht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?