Kundin möchte meine Rechnung kürzen, was tun?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich würde ihr mitteilen,das nach nochmaliger Überprüfung die Rechnung für diese Übersetzung korrekt erstellt wurde und du deshalb nicht bereit bist eine Korrektur vorzunehmen.Der tatsächliche Zeitaufwand und die im voraus getroffene Vereinbahrung entspricht der in der Rechnung geforderten Summe.

Du bittest um Begleichung der Rechnung bis zum ...............

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Snatiline
16.02.2016, 16:22

Und wenn sie nicht zahlt, war sie die längste Zeit meine Kundin. Was der Dame offenbar nicht klar ist, ist die Tatsache, dass sie ohne mich auch Schwierigkeiten hätte. Sie betreibt eine Übersetzungsagentur und hat für meine Sprache keine anderen Übersetzer außer mir. Ohne mich könnte sie manche Aufträge nicht annehmen. In diese Richtung denkt sie offenbar gar nicht.

0

Wenn du das schriftlich hast, ist die Sachlage doch klar! Setze nochmal ein höfliches Schreiben auf, in welchem du sachlich und mit Datum schilderst, wie ihr damals verblieben seid und dass du somit den Vertrag erfüllt hast. Bitte sie dir zu erläutern, mit welcher Begründung sie die Rechnung nun kürzen will. Sollte sie völlig uneinsichtig sein musst du erwägen, wie wichtig sie dir als Kundin ist. Ähnliches könnte ja beim nächsten Mal wieder passieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Snatiline
16.02.2016, 16:16

Bis jetzt lautet ihr Begründung, ich hätte zuviele Stunden berechnet, was nun mal nicht stimmt.

Ich werde ihr das Ganze wohl nochmal erklären müssen. Das mache ich aber nicht mehr heute, denn ich bin gerade sehr verärgert über diese Kundin, und in dieser Stimmung bekomme ich kein höflich-sachliches Schreiben an sie hin.

Unabhängig davon ist sie wirklich nicht meine wichtigste Kundin. Sie ist zwar eine langjährige Kundin, aber nur eine kleine Kundin. Von den Aufträgen, die ich von ihr bekomme, kann ich nicht einmal meine Krankenkasse zahlen.

0

Ich würde nochmal drauf hinweisen, dass das die genannte Dauer die gleiche ist wie vereinbart - den fraglichen Text würde ich auch nochmal beifügen. Vielleicht hat sie sich nur verlesen oder etwas falsch in Erinnerung. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es alles schriftlich gibt, dann Mail der Kundin Ihre Bestätigung für die Anzahl der Stunden und die tatsächliche Anzahl der Stunden zu.

Dann wird Sie sehen, dass alles passt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du die Kundin behalten willst, rate ich zu einem Anruf. Vielleicht lässt sich das einfach aufklären.

Macht man es schriftlich, bekommt man das schnell in den "falschen Hals" und das schadet dem Miteinander. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Snatiline
16.02.2016, 16:20

Ich kommuniziere mit dieser Kundin eigentlich nur per Email, und bisher gab es kein Missverständnis. Von daher sehe ich keinen Grund, sie nun anzurufen.

0

Was möchtest Du wissen?