Kundenbeeratung im Verkauf

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

in der regel gibt man nach und nach das geld raus, das heisst, du gibst erst den centbetrag zum vollen euro raus, dann zu die euro bis du bei den 130 ankommst und dann die scheine bis 150 euro. dann sieht der kunde gleich, das du richtig rausgibst und er kann mitrechnen.

und mit der zeit rechnet man es automatisch.

da braucht man keinen taschenrechner, zudem kann man sich da immer vertippen.

das man es in die kasse eintippt und dann den betrag des wechselgeldbetrags angezeigt bekommt, ist nur für läden, wo viele kunden innerhalb von kurzer zeit bedient werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sicher geht der taschenrechner

besser, als wenn du falsch rausgibst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?