Kundenanschreiben, wenn die Firma die Gesellschaftsform geändert hat?

0 Antworten

Firma für Organisation der Geschäftsreisen?

Hi Zusammen

ich bin daran eine Firma zu eröffnen die Geschäftsreisen für firmen organisiert, hättet ihr vlt Tipps oder Kommentare ob das gut laufen wird oder nicht , bitte seid ehrlich.

vielen dank für eure Antworten

...zur Frage

Abmahnung Zeitarbeitsfirma.. Erfährt die Personalabteilung des Kunden davon?

Hallo ihr Lieben!

ich bin seit über einem Jahr bei einer Leiharbeitsfirma angestellt und seitdem nur für eine Firma (Kunde der Leiharbeitsfirma) im Einsatz.

nun habe ich eine Abmahnung von der Leiharbeitsfirma erhalten, die auch in der Personalakte gespeichert wird und würde gerne wissen, ob die Personalabteilung der Firma, bei der ich eingesetzt bin (Kunde) die Personalakte bei der Leiharbeitsfirma anfordern kann (zum Beispiel zwecks Übernahme oder auch Abmeldung von Mitarbeitern). oder erfährt die "Kunden-Firma" vielleicht sogar direkt von der Abmahnung? ist sowas pauschal geregelt? Vielleicht kennt sich hier ja jemand damit aus..

ich weiß nicht ob der Grund der Abmahnung dafür auch etwas zur Sache tut, darum führe ich ihn hier mal auf: ich war letzte Woche für 2 Tage krankgeschrieben, habe am ersten tag allerdings nur meinen Vorgesetzten in meiner Einsatz-Firma informiert und die Krankschreibung per Post an die Leiharbeitsfirma gesendet. Eigentlich hätte ich aber auch der Leiharbeitsfirma telefonisch bescheid geben müssen am ersten Tag der AU.

...zur Frage

Wer kennt Solitär-Finanzanlagen?

Heute bekam ich einen Anruf von einer gewissen Firma aus Augsburg, die sich "Solitär Finanzanlagen GmbH" nennt (http://www.solitaerfinanz.de/unternehmensgruppe.htm).

Es ging um staatliche Zusatzleistungen zur Rente, die man beantragen könnte (bis zu einem Alter von 52 Jahren) und man wollte mit mir einen Beratungstermin vereinbaren.

Es sei kostenlos und man müsse dies nur beantragen, aber in keine Versicherung einbezahlen (wie z.B. bei der Riester-Rente).

Nun frage ich mich zum einen, welche Zusatzleistung das sein soll und zum anderen, was die Firma Solitär davon hat, wenn sie mir solche Tips gibt. Die manchen das ja sicher nicht, weil sie so nette Menschen sind, sondern weil sie auch damit Geld verdienen wollen.

Also was hat es damit auf sich bzw. kennt jemand diese Firma?

...zur Frage

GmbH Arbeitnehmerrechte

Hallo, ich möchte gerne wissen ob mein Chef verpflichtet ist mir ein Einzelzimmer zwecks Privatsphäre zu stellen, wenn ich auf Montage bin mit mehreren Übernachtungen. Und wieviele Tage vorher muss mich mein Chef darüber informieren dass ich auf eine Montage gehen muss mit Übernachtungen. Ist es auch rechtens das der Arbeitgeber mir eine Urlaubssperre von mehreren Wochen geben darf?

die Firma ist eine GmbH

...zur Frage

Wollte wissen ob es von der Firma Himolla - einen Kundendienst Nähe Wien in Österreich gibt?

...zur Frage

Firmengründung - sinnvoll?

Hallo,

ich bin derzeit 14 und besuche ein wirtschaftliches Gymnasium. Ich gehöre dort eher zu den schlechteren Schüler, was damit zusammen hängt, dass ich kaum bis wenig lerne - vor allem in Fächern, die mir später nicht weiterhelfen werden, wie z.B. Religion, Mathematik (Wozu muss man einwandfrei Trigonometrie beherrschen?).

Wie dem auch sei, will ich noch von mir Preis geben, dass ich mit einem IQ von 122 wohl recht intelligent bin, um im späteren Verlauf einer Firma dann richtige Entscheidungen treffen zu können. Zudem bin ich sehr strebsam.

Erfahrung kann ich in so fern mitbringen, dass ich aktuell eine eigene Webseite (genauer gesagt ein eigenes Onlinespiel) verwalte die um die 700 Besucher täglich hat. Da ich noch kein Gewerbe habe, ist dies allerdings ehrenamtlich und ich gehe blank aus.

Nun zu meiner eigentlichen Frage: Lohnt sich eine spätere Firmengründung wenn man rein physisch viel mitbringt (Intelligenz, Belastbarkeit, Strebsamkeit)? Auf welche Idee sich meine Selbstständigkeit belaufen soll weiß ich nicht. Aber ich denke um eine funktionierende und erfolgreiche Firma aufbauen zu können benötigt es keiner genialen Idee (siehe sämtliche Versicherungen, Baufirmen etc.).

Glaubt ihr, nach einigen Jahren könnte man dadurch ökonomisch gesehen viel Erfolg haben? Und lohnt es sich zudem wegen Staatsabgaben, eine Firma in Deutschland zu gründen? Um Risiko zu vermeiden, würde ich die Gesellschaftsform GmbH verwenden.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?