Kunden zahlen nicht - weiteres Vorgehen?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
  1. Mahnung mit Zielsetzung und gleich mir reinschreiben, dass es keine weitere Mahnung geben, sondorn sofort ein Mahnbescheid folgt.

  2. Diesen würde ich auch gleich erstellen lassen. Was so etwas kostet, kann ich Dir leider nicht sagen, dass hängt auch von der Höhe des Betrages ab. Musst du mal erfragen bzw. kannst Du Dir hier mal ausrechnen lassen: http://www.mahnung-online.de/mahnkosten.htm

  3. Mahngebühren muß der Käufer zahlen.

ich bin dazu übergegangen, die Zahlungen selbst einzutreiben. Mahnung mit Fristsetzung, Mahnung mit Androhung des gerichtlichen Mahnverfahrens, Mahnbescheid schicken. Bei Fragen gibt einem das Amtsgericht Auskunft. Ein RA kostet auch Geld und wenn der auch erfolglos ist und trotzdem sein Geld haben will, ärgert man sich noch mehr.

Abzockerfirmen setzen schon bei 10€ eine Inkassofirma ein... Warum sollten nicht auch ehrliche Firmen derartige Mittel einsetzen? Ansonsten vieleicht mal mit einem Anwalt reden, der dann auch die gerichtlichen Mahnverfahren einleiten soll. Der kann dann vieleicht besser einen Rat erteilen.

Was möchtest Du wissen?