Kunde zahlt Flyerdesign auch nach 2. Mahnung nicht, was tun?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo Alice009,

ich bin kein Jurist, kenne mich aber im Kaufmännischen etwas aus. Aus praktisch orientierter Sicht würde ich deinem Schuldner ganz kurze Fristen (10 Tage) setzen und dann sehr aktiv werden.
Dein Schuldner scheint einer der Schönschwätzer zu sein, die dich durch Bauchpinseleine und Hinhaltetaktiken mürbe machen wollen. Setze dem ein Ende, sonst siehst du die Kohle nie!

Einen Anwalt brauchst du nicht, ein gerichtliches Mahnverfahren hilft dir für ganz kleines Geld weiter und setzt deinen Schuldner wirksam unter Druck. Keine Sorge vor dem Gericht, das Verfahren wurde extra für Fälle wie deinen gemacht.

Schaffe dir Belege für deine Leistung. Rechnung, Auftrag des Schuldners, oder haste du eine Mail, in der er deine Arbeit lobt?

Hier ist das Verfahren beschrieben. Du bis zwar kein Verbaucher, aber der Ablauf trifft auch auf dich zu.

www.verbraucherzentrale-rlp.de/link881801A.html

Viel Erfolg!

billyflinn

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Alice009
09.02.2016, 16:30

Vielen Dank! Ja, ich habe vier Mails, in denen er mich lobt und sagt, wie toll der Flyer bei den Kunden ankam, usw. Ich werde es mit so einem Formular versuchen.

0

Ich kenn das. Da muss man hart bleiben. Und vor allem such vor jedem Job eine schriftliche Auftragserteilung geben lassen. Dann zieht nämlich auch das Argument "Das hab ich mir ganz anders vorgestellt, das hat nicht die Qualität, die ich erwartet habe" nicht, er reicht, dass der Auftrag ausgeführt wurde. Wenn er Spitzenqualität haben wollte, hätte er eben zu Jung von Matt gehen müssen.

Bereite Dich schon mal  darauf vor, dass er angfängt, am Ergebnis rumzunörgeln, egal wie er den Flyer vorher gelobt hat.

Zum Anwalt musst Du erst mal nicht gehen, Du gehst zum Amtsgericht und läßt von dort aus eine Zahlungsaufforderung schicken, das kostet zwar eine Gebühr, aber es ist amtlich und wirkt meistens.

Ich muss zugeben, dass ich selbst ein paar Mal – weil der Auftraggeber vertrauensvoll wirkte – auch nicht auf einer schriftlichen Auftragserteilung bestanden habe. Manchmal nervt einen das Ganze am Ende so, dass man das Honorar eben als Lehrgeld in den Wind schreibt.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da würde ich mir gar keinen Stress machen, sondern die Sache von einem Inkassobüro erledigen lassen. Bei einem seriösen Büro zahlst du keinen Cent der Gebühren, die zahlt der Schuldner und du bekommst fast das ganze Geld, das dir zusteht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ein persönliches Gespräch am Meisten hilft und man sich immer auf Ratenzahlung einigen kann. Wenn es nicht funktioniert, dann muss leider der Anwalt ran, aber ich sage Dir gleich, viele säumige Zahler haben bereits mehrere Verfahren am Start und sind bereits arm wie die Kirchenmäuse...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Alice009
09.02.2016, 16:28

Danke! Das Problem  ist, dass ich schon zwei Telefongespräche mit ihm hatte (durch die Entfernung ist leider ein persönliches Gespräch nicht möglich) und er hat mir jedes mal Versichert, dass er das Geld schon überwiesen hat und es wohl nur dauert.. aber unwahrscheinlich, dass es innerhalb von Deutschland 4 Wochen dauert.

0

Was möchtest Du wissen?