Kumpel von Zeitarbeitsfirma betrogen!

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Was heisst "knapp 2 Monate"? Hat er vielleicht am 1. September angefangen und jetzt Mitte Oktober seinen Lohn für September bekommen?

Die 900 Euro können nicht für zwei Monate sein. Den Oktoberlohn bekommt er doch erst im November (Mitte). Schaut doch mal genau nach. Auf der Abrechnung muss ja der Abrechnungszeitraum stehen, genauso die bezahlten Stunden und der Stundenlohn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er wird ja nun vielleicht auch einen Arbeitsvertrag haben, in dem der Lohn angegeben ist. Bei Differenzen Klage beim Arbeitsgericht einreichen. Das kostet erstmal nichts. und wegen der Zeit Zeugen angeben, die aussagen können wann er gearbeitet hat und denen es vielleicht genauso geht. Wie sieht es mit den gesetzlichen Abzügen aus, sind die sehr hoch? Es werden zum Teil lausige Löhne gezahlt, aber das sollte man vorher festlegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi

Wie viel verdient er in der Stunde und welche Steuerklasse hat er. Sollte alles auf dem Lohnzettel stehen.

PS.: Das Leiharbeiter nur sehr wenig Geld bekommen ist besch...... Vor allem weil die Firma nicht schlecht Geld für ihn kassiert. Wenn er Glück hat und sich gut anstellt, dann übernimmt ihn vielleicht eine der Firmen wo er eingesetzt wird.

Gruß Nino

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bevor Du solche Parolen hinaus posaunst, sollte Dein Kumpel mal seinen Arbeitsvertrag genau durchlesen. Dies ist garantiert der Lohn für einen Monat. Im Arbeitsvertrag steht sicher auch drin, dass er 35 Stunden bezahlt bekommt, die restlichen wandern zunächst auf ein Guthabenkonto. Aus diesem kann sich das Unternehmen aber auch Dein Kumpel bedienen, wenn er mal frei haben möchte.

Das Zeitarbeitsunternehmen riskiert sicher keine Klage wegen "versuchten Betruges", nur weil es Deinen Kumpel um einen halben Monatslohn prellen will. Denn damit würde es auch gleichzeitig seine Zulassung riskieren. Du solltest Dich erst wieder melden, wenn Du genau Bescheid weisst. Diese Behauptung von Dir ist zu 100 % falsch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er hat jetzt das Geld fuer September bekommen.Die Z-Firmen zahlen immer zwischen dem 15.-20 des Folgemonats d.h. sein Lohn fuer Oktober kommt am 20.11. also ist der Lohn von 900€ fuer 1Monat nicht fuer 2.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Arbeitsvertrag prüfen, was da drinsteht gilt. Wurde der Vertrag gebrochen, kann dein Freund seinen AG auf die Restsumme verklagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bezahlt werden nur die vertraglich vereinbarten Stunden - dürften wohl nur 35 sein - der Rest wandert zum sonstigen Missbrauch des Zuhälters in einem dunklen Fass ohne Boden namens Arbeitszeitkonto / Stundenkonto...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

evalona und Hexle2 haben eig alles gesagt.

Man sollte mit dem Wort Betrug vorsichtig umgehen, denn wenn der Arbeitgeber, um den es hier geht, das hier liest und weiß, dass er gemeint ist, kann er gegen dich Anzeige erstatten wegen Verleumdung. Oder kannst du beweisen, dass es hier um Betrug geht? Dann wäre das ein Fall fürs Arbeitsgericht.

Man sollte zunächst nämlich wenn überhaupt von einem Verdacht reden - aber erst dann, wenn alle Zweifel beseitigt sind. In deinem/euren Fall würde ich das nicht grad behaupten.

Nochmal gründlicher recherchieren und nachfragen, bevor man die Flinte ins Korn wirft. Denn: Wer nicht fragt, bleibt dumm. Und wer dumm bleibt, handelt dumm. Und dumm ist nur, wer dummes tut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von evalona
19.10.2012, 20:30

danke!

0

Na kommt doch auf seinen Stundenlohn oder Festgehalt an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?