Kumpel von mir hat einen Brief bekommen mit Zahlungsaufforderung, nicht beachten?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Zwei Jahre ist wohl etwas lang. Ist bestimmt eine Abzocke. Einfach mal nach dem Absender googeln. Bestimmt gibt es dazu schon einige "Warnungen".

Kommentar von 3dfan
12.03.2016, 19:52

Die Verjährung beträgt 3 Jahre. Auf jeden Fall Absender prüfen. Falls doch etwas dran ist, dann kann es schwierig werden.

0

Von wem kommt der Brief?

Wenn er sich selbst sicher ist, dass er damit nichts am Hut hat, dann einfach damit zur Polizei.

Man muss immer erstmal gucken von wo der Brief wirklich kommt und danach schauen ob es wirklich alles richtig geschrieben ist denn es kann sein das Leute die Geld haben möchten sich nicht so gut mit der Sprache in solchen Mahnungsbriefen auskennen und daher Fehler machen. Aber ich würde erstmal nicht bezahlen und einen Experten fragen.

Die meisten Zahlungsaufforderungen beinhalten Informationen über einen begünstigten . bzw Zahlungsempfänger- wenn es sich um ein ausländisches Konto handeln sollte, dann würde ich grundsätzlich nicht zahlen.

Wenn es sich um ein deutsches Bankkonto handelt, dann würde ich mir zunächst Informationen über den Betreiber def Forderungen beschaffen und eine Firmen-Abfrage im Handelsregister durchführen.

Sollte es sich bei dem Abmahner tatsächlich um jemanden handeln, dessen Rechte man eventuell verletzt haben könnte, dann würde ich dennoch nicht zahlen, sondern eine abgeänderte Unterlassungserklärung unterschreiben.

Was möchtest Du wissen?