Kumpel und ich haben uns geküsst?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich vermute mal dass du sehr attraktiv bist und die Jungs deshalb um dich herumschwärmen.
Der einzige Ratschlag, den ich dir geben kann, ist dieser: achte darauf, dass du einem Jungen, dem du einen Korb gibst, die Möglichkeit zum ehrenvollen Rückzug lässt. Also sei sehr freundlich und mitfühlend in deiner Ablehnung und behandle sein Liebesgeständnis wie ein Beichtgeheimnis – erzähle es nicht anderen. Die meisten Jungs kostet es große Überwindung (ihrer Ängste), einem Mädchen einen Antrag zu machen. Verurteile sie nicht schon für ihren Antrag, solange dieser höflich vorgebracht wird. Und verurteile sie auch nicht dafür, dass sie vielleicht schrecklich unsicher dabei sind. Du könntest ihnen z. B. sagen, dass du dich von ihrem Antrag geehrt fühlst, dass du aber ihre Gefühle leider nicht erwiderst. Einen scharfen Ton solltest du erst anschlagen, wenn einer ausfallend und unhöflich wird.

Und noch etwas: wenn die Anderen mitbekommen, dass jemand einen Korb bekommen hat, dann muss der Betreffende oftmals eine Menge Hohn und Spott verkraften. Versuche es mal aus seiner Position zu sehen. Er hat Gefühle für dich und muss jetzt deine Ablehnung verdauen, und dazu noch das Gelächter der Meute.
Du kannst ihm beistehen und gegen die Meute verteidigen, indem du ihn vor allen für sein gutes Benehmen ehrst. Zum Beispiel mit dieser Bemerkung: "Lernt ihr erst mal, euch so tadellos zu benehmen wie er!"

Bei deinem aktuellen Erlebnis könntest du ihm sagen, dass es dich abstößt, dass er betrunken und zudringlich war. Und dass du im Moment Zeit brauchst, um mit dir selbst ins Reine zu kommen. Wenn er das nicht akzeptiert, dann hast du Grund genug, ihn offen abzulehnen, weil er deine Gefühle nicht respektiert. Wenn er es akzeptiert (und sein Verhalten positiv ändert), dann wird es für dich zugleich angenehmer aber auch schwieriger. Er hofft dann natürlich, mit seinem Verhalten bei dir zu punkten. Die große Herausforderung (und Verantwortung) für dich besteht dann darin, ihn für sein gutes Verhalten zu ehren, ohne ihm falsche Hoffnungen zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?