Kumpel mit meinem Moped geblitzt?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Du legst einen Widerspruch ein. Da auf Grund des Helmes das Gesicht nicht zu erkennen ist sind sie auf deine Hilfe angewiesen. Wenn du den Namen nicht nennen willst, kannst du dazu verdonnert werden ein Fahrtenbuch zu schreiben.

Inwiefern das ganze vor Gericht landet liegt an der höhe des vergehens

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fabi2701
12.07.2016, 14:28

war mit 22 zuviel unterwegs sprich 1 punkt und 70€

0

Vor drei Monaten? Ist das sicher? Die Sache wäre dann verjährt.

Wenn es bisher nur ein Strafzettel und kein Bußgeldbescheid war, reagiere gar nicht darauf. Wenn der Bußgeldbescheid kommt, mußt Du innerhalb der angegebenen Frist Widerspruch einlegen und angeben daß Du nicht gefahren bist. Spätestens dann sollten die drei Monate zu Verjährung überschritten sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fabi2701
12.07.2016, 16:59

da heisst es anhörung im bußgeldverfahfen das ist aber der erste brief den ich da bekommen hab

0

Hi,

also vor 3 Monaten ist immer relativ.......eigentlich kommen die Schreiben dann gar nicht mehr raus. Die geben sich schon Mühe den Brief in der Frist zu senden.
Wenn er also am 20.4 geblitzt worden ist und Du am 10.7 den Bescheid bekommst, dann sind keine 3 Monate rum.

Wie hier öfter schon geschrieben wurde hast Du 2 Möglichkeiten...selbst zahlen oder Daten vom Kumpel angeben....

Ganz ehrlich.....ich würd die Adresse weitergeben.....und jeder meiner Kumpels hätte da kein Problem mit. Man steht halt für Blödsinn gerade den man anstellt !

Dumm ist es nur wenn er keinen Führerschein hat und DU ihn hast fahren lassen. Aber davon gehe ich mal nicht aus.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Strafe einfach zahlen und der Fall ist erledigt 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du bist der Fahrzeughalter, daher mußt du blechen, oder wurde vorher abgesprochen. jedenfalls interessiert die Polizei nicht die bohne, wer am steuer saß. da ist immer der fahrzeugbesitzer verantwortlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rockuser
12.07.2016, 14:31

Falsch, der Halter muss nur bei Parkvergehen haften.

Wenn der Täter nicht ermittelt werden kann muss er nicht bezahlen. Allerdings steht die Sache mit dem Fahrtenbuch im Raum.

0

Dann wirst du bezahlen müssen. Und mal ehrlich: Dein Kumpel fährt mit deinem Moped zu schnell, nimmt nicht nur bewusst in Kauf, dass er ggf. das Leben anderer Leute zerstört, sondern auch, dass du ein Knöllchen bekommst. Und du willst den schützen? Wenn er zahlen muss, dann wird er vielleicht daraus lernen und in Zukunft vernünftiger fahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst abwägen was besser ist. Die Geldbuße zahlen oder riskieren ein fahrtenbuch zu führen. Wie viel zu schnell war er denn?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das reicht dann sicher ? Damit wäre ich also aus der sache raus ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst fragen zu dem Fahrer nicht beantworten. Allerdings kann dir dann das führen eines Fahrtenbuches auferlegt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie wärs denn wenn dein Kumpel sich meldet und das Vergehen zugibt. Tut er das nicht ist er meiner Meinung nach kein echter Kumpel und du könntest ihn verpfeifen. Sorry aber man sollte zu seinen Fehler stehen, besonders wenn andere betroffen sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt eigentlich nur drei Möglichkeiten. 1. Du bezahlst. 2. Dein Kumpel bezahlt. 3. Du sagst, du weißt nicht wer gefahren ist. Es könnte zwar sein, dass du diese Strafe nicht bezahlen musst, du aber ab sofort ein Fahrtenbuch führen musst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Entweder bezahlen oder deinen Kumpel verpfeifen. Wenn er ein anständiger Kerl ist, steht er von selbst zu seinem Fehlverhalten und zahlt die Strafe....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?