Kumpel ist zum Islam konvertiert und nervt jeden damit was tun?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Hallo, das Problem ist, dass gerade junge Leute mit einem riesen großen Enthusiasmus an alles Neue herangehen, aber mit wenig Wissen und Erfahrung. Diese Leute sind leicht beeinflussbar. 

Es klingt so, als sei dein Freund in einem Umfeld, in dem in einem Schwarz-Weiß-Schema gedacht wird. Es gibt nur gut und böse. Dadurch lässt sich schlecht mit ihm diskutieren, denn er wird vermuten, dass ihr ihn wieder vom Islam abbringen möchtet. 

Das wird etwas dauern, bis er seine neue Religion "eingetragen" hat, genau wie neue Schuhe :-). Solange ihr mit ihm befreundet seid, hat er zumindest noch einen Bezugspunkt, der eben nicht schwarz-weiß ist. Zumindest will er euch mit seinen Missionsbemühungen etwas Gutes. Schließlich glaubt er an den Islam.

Wenn er nervt, sag ihm, er soll nicht so übertreiben. Der Islam sei schließlich der "Weg der Mitte". Du kannst ihm auch das hier zeigen:

Im Koran heißt es: „Und schmäht die nicht, welche sie statt Gott anrufen, sonst würden sie aus Groll ohne Wissen Gott schmähen....“ (6:108)

Möge Gott uns allen den rechten Weg weisen.

 

Hm, das ist das Problem, dass manche zu viel Antrieb für etwas haben, aber falsch einsetzen. Schlimmer ist, wenn man dafür keine Basis hat. Sprich ihn einfach an und sag, den Leuten nervt das. Wenn man etwas vermitteln möchte, dann soll das so sein, was den Leuten bzw. die Seelen begehrt. Beste Grüße

Naja er findet auch Isis schlecht und respektiert nicht Christen ubd lacht sie aus

Ihm klar sagen "du wir akzeptieren deine Entscheidung. Des Islam ist nichts schlimmes. Und du bist uns als Freund wichtig, egal, welcher Religion du angehörst. Aber bitte versteh auch, daß es uns nervt, wenn du immer wieder mit diesem Thema ankommst."

Er versucht anscheinend euch die Schönheit zu zeigen und hofft darauf das ihr möglicherweise auch konvertiert. Ich versteh aber nicht warum ihr ihm das nicht sagen könnt. Man kann doch wohl noch höflich Leuten was sagen, oder? Du fragst ihn erst einfach warum er das macht und danach. Das er aufhören soll.

Die Bundesregierung hat ein Aussteierprogramm für islamische Fundamentalisten.

Lass ihn einfach reden es wird ihn irgendmal wann lw und hört auf

Oh man, Konvertiten sind eh so ziemlich die schlimmsten!

Da hilft nur rigoroses Ignorieren, denn vernünftig kann man mit so einem eh nciht reden geschweige denn diskutieren

ich bin Moslem und geb dir vollkommen recht!!!

0

Aha, woher weiß er denn das so genau, dass die Ungläubigen in der Hölle brennen werden? Ich mein, derzeit brennt Syrien und auch in allen anderen islamdominierten Staaten brennen die wahren Höllenfeuer. Die killen sich untereinander, oder verhungern wegen ihrer unendlichen Gebärfreudigkeit, haben außer dem Koran nichts gelernt und hocken wie die Zecken am Sozialhilfetropf sämtlicher Länder, die dafür hart arbeiten.

Vielleicht versuchst du es damit, im Gespräch zu bleiben. Denn man kann alles, aber auch alles was er von sich gibt, mit dem Gegenteil belegen.  Dazu muss man sich aber auch etwas einlesen um fundierte Antworten parat zu haben.

Und man kann Regeln für Treffen vereinbaren. Nach dem Motto: Wir reden jetzt eine Zeit-x über Islam, aber danach ist dieses Thema HARAM. Wenn du dich nicht daran hältst, werde ich, werden wir gehen. So kann man ihm diskutieren und daneben noch Zeit mit freudigeren Themen verbringen, was ihn vielleicht auch davon überzeugt, dass es OHNE das Thema auch ganz nett sein kann.

Wieso traut sich keiner das zu sagen? Es ist seine Entscheidung und mehr nicht.

pass auf ihn auf, dass er zu keiner Miliz geht....das hört sich nämlich sehr gefährlich an...

Aha, ER soll also auf ihn aufpassen... und wie?

0

oh gott.. und du redest sehr rechts. passen wir auf das du nicht Hitler wirst. hört sich auch sehr gefährlich an. meine Güte komm mal wieder runter, nicht jeder der seine Religion liebt und von ihr überzeugt ist, ist kein Terrorist.

0
@ArabischePerle

Der Koran ist keine Religion, es ist eine faschistische Ideologie, in der man wegen Aasverbot Tiere bei lebendigen Leib auseindernimmt und erst zufrieden ist, wenn alle Ungläubigen getötet sind und die ganze Welt vom Islam regiert wird. 

Ob jemand, der nur macht, was im Koran steht, ein Terrorist ist? Möge jeder mit gesundem Menschenverstand selbst entscheiden.

1

Was möchtest Du wissen?