Kuhmilch gesund, oder ungesund?

17 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei solchen Dingen wie Milch, Teigwaren, und generell erhitzen Dingen, stellt sich die Frage nach Gesund nicht mehr, sondern blos noch wie stark schadet es der Gesundheit.

Wenn jemand schreibt, Vollmilchschokolade ist ungesund, aber dunkle Schokolade gesünder, dann heisst das übersetzt:

Die dunkle Schokolade schadet dem Körper ebenso, nur schadet eine Vollmilchschokolade noch mehr.

Gesund würde aber bedeuten sie gar nicht erst zu essen und dafür lieber eine rohe reife Frucht, oder gar nichts...

Milch von irgendeiner anderen Art, kann gar nicht gesund sein, und zwar für kein anderes Lebewesen, bis auf das Kalb der Kuh selbst. Und selbst dort, würde das Kalb sehr stark erkranken und verenden, würde es die Milch aus dem Markt trinken, denn diese ist durch Hitze und Behandlung abgestorben und für den Körper unbrauchbar. Das Kabl braucht Rohmilch und zwar direkt aus dem Euter.

Was es dann beim Menschen erst anrichtet...viele Leiden, Allergein, Krankheiten.

Milchprodukte sind nur ein Geschäft und machen obendrein noch süchtig.

Das wir in unserem Profitsystem dann solange belogen werden und mit Illusionen überladen, wie toll die Milch sei, ist keine Überraschung.

Lachende Kühe, die die Milch uns gerne geben.

Die Realität sieht dann so aus, dass die Kälber der Mutter entrissen werden, und die Kuh nur ein Sklave ist ein Produkt am Ende, eine Sache, die wie eine Maschine zu funktionieren hat und am Ende ihrer Leidenszeit uns auf den Teller kommt als gesundes gutes Fleisch, was dummerweise wieder die nächste Lüge ist der Fleischindustrie...

Gesund ist, wenig zu essen, sich zu bewegen an frischer Luft und Sonne täglich, gut zu schlafen und streßfrei zu leben, in einem beschaulichen ruhigen kleinerem Leben.

Als Nahrung wird das gegessen, was vorgesehen ist und das ist immer ROH und ohne WÜRZUNGEN (auch Salz nicht)! + reines Wasser ohne Säuren oder irgendwie zusammengepanscht..

Reife, rohe Früchte sind das für uns in erster Linie und Wasser(wie für alle anderen Lebewesen auch). Dumm nur das die Industrie selbst bei unserern normalen Nahrung nicht halt macht und da ebenso alles aus Profitgründen vernichtet und entartet und dann entstehen Mängel und Schäden, selbst bei normaler roher Kost, wenn auch weit langsamer und weniger schlimm.

Isst man jedoch Früchte aus normalen Böden unbehandelt und bewegt sich etc. hat man praktisch keine Sorgen mehr was das angeht, ganz einfach..

Grüße

Schön, dich hier zu lesen - DH ! :)

1
@HontaYO

Isst man jedoch Früchte aus normalen Böden unbehandelt und bewegt sich etc. hat man praktisch keine Sorgen mehr was das angeht, ganz einfach..

Im Prinzip alles schön ,gut und richtig - nur wo bitte finden sich die "unbehandelten" Böden? - Das was in Wasser, Luft und Boden ist wird man heute wohl immer "drin" haben... 

1
@Huflattich

Er meint Böden, die nicht durch Mist und Gülle, Kunstdünger und Klärschlamm verunreinigt sind, die durch bioveganen Landbau mit Beachtung der natürlichen Fruchtfolge usw. bearbeitet werden... Wasser und Luft kann man natürlich nicht beeinflussen, das ist wohl jedem klar...

2
@Huflattich

Umschauen und informieren - wenn man was wissen will, kann man es wissen...:)

0
Als Nahrung wird das gegessen, was vorgesehen ist und das ist immer ROH und ohne WÜRZUNGEN (auch Salz nicht)! + reines Wasser ohne Säuren oder irgendwie zusammengepanscht..

Eine solche Ernährung wäre massiv ungesund, denn ich würde mich nach spätestens einem Monat erhängen...

1
@Apfelkind1986

Wenn dein Leben nur aufgrund erhitztem, gewürzten Essen lebenswert ist, dann ist das dein einziger Ausweg! Mir sind andere Sachen im Leben wichtig, die ich nicht missen möchte und die mich nicht missen sollen. 

2
@Iflar

Mir auch aber gutes Essen gehört da definitiv dazu. Und ja, ich kenne Rohkost und es ist TEIL meiner Ernährung aber niemals könnte ich mich davon hauptsächlich ernähren... Und ohne Gewürze... Da fehlt so viel Lebensqualität. Das wäre ja wie eine Beziehung ohne Sex.

0
@Apfelkind1986

Ja genau darum geht es dir ja. Du bist beherrscht von Suchtstoffen mehr nicht.

Du kennst auch nicht die andere Seite und daher die Erfahrung, dass Rohkost viel viel besser schmeckt und viel mehr befriedigt.

Je länger man diese Fehlernährung hinter sich gelassen hat, desto abartiger sind diese Dinge auch und man spührt sofort immer die Wirkung und wie künstlich es ist.

Zudem du wunderbar von normaler roher Kost leben kannst, wie alle Lebewesen. Du möchtest dich halt befriedigen, weil du daraus Lebensfreude ziehst. Vielleicht ist es eine Art Ersatz für fehlende Liebe und Freude. Gewohnheiten und Lustbefriedigung der Gefühle, darum geht es meistens. Ich kenne das auch wie so viele andere auch.

Am Ende isst man nicht wegen Hunger oder wegen genau dieser Sache, es geht um Befriedigung eines Gefühls. Vielleicht vor dem TV, vielleicht in gesilliger Runde grillen und Spaß dadurch empfinden usw.

Mit Ernährung hat das nichts mehr zu tun. Der Körper dient als Spaßpark und man hat dann immer auch diese Sachen im Kopf irgendwie.

Am Ende fährt man zu einer Feier, in den Urlaub oder zum Geburtstag nicht wegen der Sache an sich, sondern sieht als Krönung des große Festmahl und war das nicht gut, war alles andere auch mies..

1
@MemberUnknow

Vielleicht ist es eine Art Ersatz für fehlende Liebe und Freude. Gewohnheiten und Lustbefriedigung der Gefühle, darum geht es meistens.

Oho, jetzt hast du also auch 5 Semester Westentaschenpsychologie studiert, was? xD

Mensch Leute, im echten Leben macht ihr euch doch sicher nicht so zum Deppen, warum dann hier?

1
@MemberUnknow

@MemberUnknow und Iflar: Euren Statements ist nichts hinzuzufügen, außer ein fettes DH ! :)

1

Von einer Frage ob Milch gesund oder ungesund ist, hin zu einer Hetzjagd gegen Fettleibige? Ich glaub es ja wohl nicht!

0

Kuhmilch ist von der Natur für die Aufzucht von Kälbchen erfunden worden . Der Mensch hat überhaupt erst in den Letzten Jahrtausenden die Fähigkeit entwickelt sie zu verstoffwechseln. Immer mehr Menschen entwickeln Lactose Intoleranz also so gesehen bin ich für "nicht gesund" es gibt gesunde Lebensmittel die z.B. genügend Kalzium enthalten da muss man keine Kuhmilch trinken

Der Mensch konnte schon immer Milch verstoffwechseln, weil er selbst ein Säugetier ist!

Es gibt sicher einige Menschen, die eine Lactose-Intoleranz entwickeln, aber wenn sie einem selbst bekommt, muss man nicht darauf verzichten!

3

"Kuhmilch ist von der Natur für die Aufzucht von Kälbchen erfunden worden"

Die Natur erfindet nichts;

alles was entsteht passiert mehr oder weniger zufällig; eine "Intention" gibt es nicht.

"da muss man keine Kuhmilch trinken"

müssen tut man das sicher nicht - gibt ja viele Kulturen die da komplett ohne Milch auskomme.

 

1
@kayo1548

Der Zufall ist geplanter als Du denkst ;o) Nur Kuhmilch wird vom Menschen nun mal nicht gut verstoffwechselt ......

1
@Huflattich

"Der Zufall ist geplanter als Du denkst"

da ist nix geplant ;)

wenn da was geplannt wäre wäre das ausschließlcih vorteilhaft oder geradlinig - beides ist aber nicht der Fall.

Je nach Umweltbedingungen könnte man vllt langfristig in einem gewissen minimalen Umfang prognostizieren wie sich das im großen und ganzen evtl entwickeln könnte - geplant ist da aber nichts.

1
@kayo1548

Eigentlich auch egal - Zufall ist unwahrscheinlich, unwahrscheinlich. ... aber glaub was Du willst, Kuhmilch ist zufällig oder geplant ungesund

P:S. benutz doch mal die Zitat funktion in der Kopfzeile Männchen mit Quadrat am Kopf .....

1
@Huflattich

" Zufall ist unwahrscheinlich"

Zufall ist alles andere als unwahrscheinlich (die Frage ist nur worin genau der Zufall besteht - das ist gar nicht so trivial wie es anfangs erscheint)

Zufall und Berechenbarkeit schließen sich gar nicht zwangsläufig aus (zumindest nicht in dem Kontext)

Geplant in dem SInne "jemand hat es so geplant und gewollt" ist es aber keinesfalls - zumindest gibt es keinerlei Hinweise darauf.

P:S. benutz doch mal die Zitat funktion in der Kopfzeile Männchen mit Quadrat am Kopf .....

habe ich noch gar nicht gesehen - Danke für den Tipp ;=)

macht alles gleich viel übersichtlicher.

1
@kayo1548

Geplant in dem SInne "jemand hat es so geplant und gewollt" ist es aber keinesfalls - zumindest gibt es keinerlei Hinweise darauf.

Das Problem ist ja nicht ob erfunden oder per Zufall sondern, um die Frage zu beantworten, für den Menschen ungeeignet.- egal warum

.......macht alles gleich viel übersichtlicher.

Eben ;o)

1
@Huflattich

Immer mehr Menschen entwickeln Lactose Intoleranz also so gesehen bin ich für "nicht gesund"

die Lactose intoleranz sagt nix darüber aus ob ein Lebensmittel gesund ist oder nicht. Es gibt immer mehr Menschen die eine Lebensmittelallergie entwickeln deshalb sind aber Lebensmittel nicht per se ungesund. auch:

Kuhmilch ist von der Natur für die Aufzucht von Kälbchen erfunden worden .

Sagt wer? ALLE Pflanzlichen Produkte sind von der Natur nicht für den verzehr gedacht. Fast alle Pflanzen sind giftig für den Menschen. Fraßgifte schüzen die Pflanzen vor Fressfeinden um die Fortpflanzung zu erleichtern. ALSO ist alles Pflanzliche ungesund?

1
@wickedsick05

Sage ich - und viele andere

Meine Güte, mach doch was Du willst - wirst schon die Wirkung am eigenen Leib verspüren. Ja vielleicht sind auch viele Pflanzen ungesund. Wer weiß....

Ja, das Leben an sich ist eine gefährliche Sache und führt zwangsläufig zum Tod.....

ENDE.

1

Die allerwenigsten Menschen auf diesem Planeten können Laktose oder Casein aus der Kuhmilch vertragen. Das äußert sich in Übergewicht, Krankheit, Kopfschmerzen, Müdigkeit, Blähungen etc. Ohne künstliche Aufbereitung der Milch ist jene darüberhinaus extrem fettig und noch schwerer verdaubar. Zudem sind Wachstumshormone enthalten, die wachsen lassen, was beim Menschen schon ausgewachsen ist (Krebs). Des Weiteren schadet der hohe Säuregehalt bspw. der Wundheilung und lässt den Körper schnell übersäuern. Ausgleichen kann er dies bspw. dadurch, dass die Säure mit Calcium reagiert und somit den Calciumgehalt des Körpers senkt.

Warum man dann noch Milch konsumieren sollte, ist mir fraglich, zumal dadurch unnötiges Tierleid aufkommt.

"Das äußert sich in Übergewicht, Krankheit, Kopfschmerzen, Müdigkeit, Blähungen etc. "

eine Laktoseintolleranz äußert sich primär in Beschwerden des unteren Verdauungstrakts;

man muss da in jedem Falle zwischen einer Intoleranz und beispielsweise einer Milcheiweißallergie unterscheiden.

"die wachsen lassen, was beim Menschen schon ausgewachsen ist (Krebs)."

Krebs ist was anderes;

damit ein Tumor entsteht muss ein entartetes Zellwachstum (z.b. durch Beschädigung) vorliegen und zweitens diese Zellen nicht vom Körper erkannt und unschädlich gemacht werden.

mit "wachsen lassen was beim Menschen schon ausgewachsen" ist, hat das nichts zu tun (im übrigen erneuern sich auch unsere Zellen häufig, z.b. Hautzellen)

"und lässt den Körper schnell übersäuern."

in diesem Kontext ist das nicht erwiesen.

"Warum man dann noch Milch konsumieren sollte, "

naja, einen notwendigen Grund gibt es nicht, das ist sicher richtig - man braucht natürlich keine Milch um seinen Nährstoffbedarf zu decken.

2
@kayo1548

Man braucht aber noch viel weniger derlei fadenscheinige Argumente, um sich durchs Leben zu schlängeln, weil man nicht weiss, wo man steht...:(

0
@HontaYO

"Man braucht aber noch viel weniger derlei fadenscheinige Argumente"

auf was genau beziehst du das?

Man braucht Milch nicht unbedingt, kann es aber (sofern man Laktose verträgt) durchaus konsumieren.

Das ist nur eine "Feststellung" - ich beziehe da keine Position (welche denn auch?)

2
@kayo1548

Eben, kajo - ich meinte ja gerade, dass du eben NIE Position beziehst und ich frag mich, warum...

0
@HontaYO

"ich frag mich, warum..."

es geht hier ja nicht um eine subjektive Meinung, zumindest nicht bei dem was ich hier konkret kommentiert habe.

Wäre das etwas wie "schmeckt euch Milch", oder "was haltet ihr persönlich von xy" Ernährung wäre das natürlich etwas anderes, da hat natürlich jeder seine eigene Meinung.

1
Das äußert sich in Übergewicht, Krankheit, Kopfschmerzen, Müdigkeit, Blähungen etc

Ach nein. Blähungen sind also ein Anzeichen dafür, dass der Körper etwas nicht verträgt und etwas schädlich für ihn ist?

Dann schau dir mal die Veganerfragen hier an. Alle Nase lang beschwert sich da nämlich jemand, dass er furzen muss mich ein Rind, seit er vegan lebt. Und dann kommt ihr alle an und erklärt ihm, dass das nichts schlimmes sei. Aber bei der Milch ist das natürlich ganz anders. xD

1
@Apfelkind1986

@Apfelkind: Ich weiss ja nicht, was für Fragen von Veganern bzgl. des "Furzens" du hier so liest, ich weiss aber, dass der menschliche Darm sehr dankbar ist, wenn er seine ursprüngliche pflanzliche Nahrung wieder verdauen und verwerten darf...:) 

0
@Apfelkind1986

Ja das stimmt sogar. Liegt aber eher daran, dass sie viel mischen und vegan bedeutet zudem nicht unbedingt gesund. Kornerzeugnisse z.B. also Brot usw, sind ja tierfrei, erzeugen aber viele Probleme und sind zwar tolle Sattmacher, jedoch sehr schnell dabei mit solchen Dingen wie Fruchtzucker aus Obst zu gären. Generell ist mischen von Obst ja schon teils problematisch. Quer alles vermischen wurde uns als ausgewogen verkauft, in Wahrheit aber erzeugt es viele Probleme.

Monokost zu essen oder maximal Dinge zu mischen die zusammen passen noch halberwegs passen wie Weintrauben und Äpfel z.B. ist weit gesünder.

Es ist sogar noch besser sich tageweise anders zu ernähren und pro Tag bei Monokost zu bleiben. Da sich die unterschiedlichen Lebensmittel in roher form, mal schneller mal langsamer verdauen  und entsprechend sich dann im Darm auch wieder einholt.

Gemüse verdaut sich generell meist langsamer, abgesehen von Gurken vielleicht und ähnliche wasserhaltige Dinge. Tomaten reagieren mit vielen Obstsorten meist nicht gut.

Nüsse verdauen sehr schleppend und das viele Fett braucht sehr lange bis es von Körper verwertet und abgebaut wird, 2-3 Tage ca. In der Zeit Früchte eher zu meiden, denn der Zucker kann dann nicht richtig von den Zellen absorbiert werden, da die ganzen Öle und Fette dies verhindern.

Mit Monokost hat man einfach am wenigsten Probleme. Isst man also heute Gemüse ohne Fett am Mittag, kann man nächsten Tag gegen Mittag ruhig wieder Obst essen und am Abend wieder Gemüse. Dann behindert sich nix.

Isst man Mittag Gemüse und dann am Abend Obst sieht das anders aus...

Wir machen unsere Probleme immer selbst und schieben das dann auf die Sachen, die dafür gar nichts können, sondern es nur eine logische Folge ist.

Wenn da jemand erst noch seine Butterbrote verzehrt und dann Obst isst und schön ausgewogen, dann hat er auch entsprechende Probleme wie Gasentwicklung, Schuppen, Müdigkeit und anderes.

Daher ist vegan oder vegetarier nicht zwangsläufig gesünder.

1
@MemberUnknow

Stimmt, aber die meisten Veganer sind schonmal auf dem richtigen Weg...:)

0

Wie werden Kühe vergewaltigt?

Ich habe schon öfters gehört, dass Kühe um Milch zu produzieren vergewaltigt werden, wie soll das gehen? Wir denen dann Sperma reingespritzt?

...zur Frage

Ist es schädlich keine Milch zu trinken?

Ist es ungesund wenn man keine oder fast keine Milch trinkt?? Bekommt man dann Kalziummangel oder schlimmeres wenn man keine Kuhmilch trinkt??

Soltle man viel Milch trinken? Oder ist es sogar gesünder gar keine Milch zu trinken? Passiert da was wenn ma nkeine milch trinkt??

...zur Frage

Milch - welche Marken sind unbedenklich und aus "guter" Haltung?

Hallo,

meine Freundin und ich trinken ab und an schon gerne Milch. Was man aber teilweise so erfährt, wie die Kühe gehalten und gefüttert werden, verdirbt einem ja wirklich alles. Dass die Milch nicht mehr wirklich gesund sein kann, wenn die Kuh mit Antibiotika vollgestopft wurde und noch nie frisches Gras gegessen hat, leuchtet ein.

Aber solche Haltungen sind ja wohl trotzdem nicht die Regel, wenn es wohl auch viel zu häufig vorkommt. Auf "Bio" ist ja auch nicht immer Verlass, da gibt es ja einigen Spielraum für die Halter.

Daher wüsste ich gerne, welche Milchmarke kann man mit gutem Gewissen empfehlen?

Ist ja auf jede Packung ne glückliche Kuh oder sonst was gemalt, hab noch nie eine gesehen, wo drauf steht "Unsere Kühe sind die meiste Zeit über eingesperrt und kriegen Futter mit Medikamenten", klar. Darum weiß ich nicht, auf welche Marke verlass ist.

Also, Milch bei der die Kühe tatsächlich weiden dürfen und nicht mit Medikamenten zugedröhnt werden - welche Marken gibt es da? Darf gern auch teuer sein wenn die Milch stimmt.

(PS: Und bitte jetzt nicht mit Milchalternativen kommen - Soja vertragen wir beide nicht aber wir setzen gerne Reis- oder Hafermilch mal ein. Trotzdem wüsste ich gerne eine Marke von KUH-Milch).

Danke :)

...zur Frage

Ist es eigendlich unnatürlich Kuhmilch zu trinken?

Es ist ja die Muttermilch der Kühe für die Kälber.... oder ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?