Kuh einreiten. Wie? Sattel woher? "Huf"schmied?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Klar kann man eine Kuh einreiten, es dauert nur deutlich länger als beim Pferd und ist meist auch nerven zerreissender und da spreche ich aus Erfahrung. Fragen wie mit dem Hufschmied brauchst du dir bei ner Kuh nicht stellen, Sattel kannst du nur als Spezialanfertigung für ne Kuh bekommen. Man sollte die Kuh die man einreiten will von Kalb auf kennen, das Kalb muss unbedingt handzahm sein alles andere wäre auf die dauer zu gefährlich. Es ist richtig viel Arbeit ein Kalb so aufwachsen zu lassen das man es auch reiten kann. Alles was man dem Tier beibringen will sollte man spielerisch machen, ansonsten wird es dem Tier schnell zu blöd! Anfangs hab ich meiner Kuh damals ein Halfter umgelegt damit es lernte das es nichts schlimmes ist dann hab ich ihm beigebracht am Strick zu laufen und übte dinge wie zum beispiel das es auch kommt wen man es ruft, der Spaß kam natürlich nie zu kurz denn zwischendurch legten wir Pausen ein in denen wir Fußball spielten, damit sie nicht über den Ball stolpern konnte nahmen wir einen Gymnastikball dafür :D allerdings schoss sie den Ball immer doppelt so doll zurück...was das Thema spiele für Kälber anbelangt kann man eine Menge Sachen machen die man auch mit Kindern machen könnte z. B. Ticken spielen. Natürlich muss eine kuh die eingeritten werden soll noch mehr lernen als nur zu spielen, am Strick zu laufen und auf den Namen zu hören. Es muss lernen wie man die Füße hebt damit sie nicht stolpert sobald das Tier alt genug ist wird es longiert, damit es die Grundgangarten kennenlernt...Sobald es problemlos die Grundgangarten kann sollte man das Tier langsam an Sattel und Gewicht auf dem Rücken gewöhnen. Wenn die Kuh dann nicht mehr abgeht sobald man oben drauf sitzt muss man ihr beibringen auf Schenkelhilfen, Gewichtshilfen usw. zu reagieren und die anweisungen zu befolgen. Wenn das alles soweit klappt kann man darüber nachdenken ob man dem Tier nicht auch noch das springen beibringen kann/soll :D aber soviel weioß ich wohl, die Leute gucken mindestens dreimal hin wenn da ne Gruppe Reiter auf Feld- und Sandwege und Straßen unterwegs ist und zwischen mehreren Pferden auch noch noch eine Kuh geritten wird :D das sorgt echt für aufsehen :D

außerdem denke ich sollte man das tier nicht allzu lange beanspruchen, die kuh braucht ja auch noch zeit zum fressen wiederkäuen und so...

1

Sattel für Kühe gibt es ja nicht da müsstest du dir einen Spezialsattel machen lassen ;) Hatte ich auch schon einmal vorgehabt da meine Eltern einen Bauernhof haben, hab es dann aber doch sein gelassen, eine Kuh ist schwerer zu halten und kostet genau so viel wie ein Pferd. Ich denke nicht das es Hufeisen für Kühe gibt ^^

danke für die antwort ;)

0

Wenn schon auf Rindviechern reiten, dann besser auf einem Ochsen (kastrierter Bulle) oder einer Zwicke (Halb Kuh halb Stier) diese Tiere wurden seit alters her zur Arbeit herangezogen. Für sie gibt es Arbeitgsgeschirre, Kummet oder Joch. Reiten geht auch, am besten mit einem baumlosen Sattel oder einer Voltigiergurte (so wie bei den Ochsenrennen) Was auch ganz gut geht ist der schweizer Ordonanzsattel, der hält wie festgegossen (möchte jetzt aber nichts über die Form der schweizer Armeepferde sagen...)

Beschlagen kann dir jeder gute Hufschmied. Ochsenplatten sind zweiteilig und werden, genau wie beim Pferd, genagelt. Zusätzlich ist vorne um die Zehe rum noch ein Bandeisen gelegt. Das ist altbewährtes Handwerk, das mit dem Aussterben der alten Hufschmiede verloren geht. Es gibt aber immer ein paar Spezialisten, die das können.

Bevor du dich an die Ausbildung des Tieres machst, kümmere dich erst gründlich der eigenen Ausbildung. Nur so ein paar Reitstunden früher reichen nicht aus, um sich mit einem Rindvieh anzulegen. Du solltest schon Pferde oder so ausgebildet haben, sonst kommt das nicht gut. So ein Hornochse ist dir genau einmal böse und das kann leicht gegen Ende deines Lebens sein. Die Kraft dieser Tiere ist nicht zu unterschätzen!

Bitte überdenken

0

Was möchtest Du wissen?