künstliches koma

6 Antworten

Hallo!!

Meine geliebte Schwester hatte ein Unfall, hatte aber keine Hirn/Wirbel Verletzungen.. "Nur" sehr viele Brüche. Sie wurde auch ins Koma gelegt, ebenfalls eine Woche.. Sie ist langsam aufgewacht, hat uns alle (ZUM GLÜCK!) erkannt, sie hatte ja keine Hirnverletzungen!! AM Anfang war sie ziemlich durcheinander, das hat sich aber gelegt!

im november 2007 wurde ich mit einer akuten bauchfellentzündung ins krankenhaus eingeliefert und wurde sofort notoperiert.ich war 4 tage lang in einem künstlichen koma, um den heilungsprozeß zu begünstigen. am 5.tag war ich in einer art dämmerzustand und ab defm 6. tag war ich so langsam wieder fit. ich denke mal daß die dauer des künstlichen komas je nach schwergrad der entzündung und körperlicher verfassung eingeleitet wird.

Meine Tochter lag nach schwerem Unfall elf Tage im künstlichen Koma, damit ihre Wunden heilen konten und sie keine Schmerzen erleiden musste. Fürs aufwachen hat sie nochmal vier Tage benötigt. Ging Komplikationsfrei. Ich kann die schwere Situation gut nachvollziehen.

Welche Schäden kann man durch das künstliche Koma davon tragen?

Einer meiner Lehrer hat sich selber mit nem Gasherd angezündet und liegt aktuell im künstlichen Koma um seine Schmerzen erträglicher zu machen

...zur Frage

Frage zum künstlichen koma und reanimation?

Hallo liebe Leute. Ich frag mich schon seit langer etwas. Und zwar : Wenn man einen Unfall hatte oder sonstiges und deshalb reanimiert wurde und danach ins künstliche koma versetzt wurde und künstlich beatmet und das ganze Programm eben. Besteht die Möglichkeit, dass es wåhrend des komas zu einem herzstillstand führt und man im koma reanimiert werden muss?

Wåre euch echt sehr dankbar wenn ihr mir antwortet.

...zur Frage

Künstliches Koma Verhalten danach

Mein Vater hatte einen Schweren Herzinfarkt und wurde 5 mal Reaniniert. Er lag 2 Tage im Künstlichen Koma und ist jetzt Körperlich stabil. Aber sein Verhalten ist Ungewöhnlich. Er ist zappelig und redet wirres Zeug. Redet nur noch von seiner Arbeit. Ist das normal? und wann wird er normal? Wird er überhaupt normal?

...zur Frage

Wann wird jemand in ein künstliches Koma versetzt?

Bin ich in der richtigen Annahme, das jemand in ein künstliches Koma versetzt wird um ihm oder ihr ein Trauma zu ersparen? Ein Verwandter von mir hatte vor kurzem ein Lungenversagen und wurde ins künstliche Koma gelegt. Die Ehefrau ist der Meinung das es nicht nötig gewesen wäre. Sie besteht auf ihrer Meinung und zickt etwas herum. Ich bin allerdings der Meinung das die Ärzte es wohl mit Bedacht auf den Patienten getan haben. Auch um ihm unnötiges Leiden und Quälerei im Wachzustand zu ersparen. Nun sind wir halt unterschiedlicher Meinung. Hilft es dem Patienten im künstlichen Koma zu sein? Bitte nur erst gemeinte Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?