künstliche befruchtung, darf man geschlecht usw. bestimmen?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

  • Nein, in Deutschland ist die Präimplantationsdiagnostik zwecks Geschlechtsauswahl gesetzlich verboten.
  • Technisch wäre das problemlos möglich und in vielen Ländern ist das auch ein übliches Angebot bei in-vitro-Fertilisation. Deutsche Eltern können sich ggf. im Ausland befruchten lassen, falls sie diese Möglichkeit unbedingt wahrnehmen wollen. Entsprechende Kliniken findet man im Internet leicht.

Siehe hier:

http://de.wikipedia.org/wiki/Pr%C3%A4implantationsdiagnostik

Was ist Präimplantationsdiagnostik und Wunschgeschlechtbestimmung? Der Begriff Präimplantationsdiagnostik, auch PID abgekürzt, bezeichnet die Untersuchung eines durch künstliche Befruchtung entstandenen Embryos vor der Einpflanzung. Der in vitro, also im Reagenzglas, erzeugte Embryo wird hinsichtlich genetischer Defekte überprüft. Anomalien der Chromosomen und bestimmte Erbkrankheiten sollen so vor der Implantation in die Gebärmutter erkannt werden. Im Anschluss können Eltern und Arzt entscheiden, ob die Implantation vorgenommen werden soll oder nicht. Die Entstehung eines kranken oder behinderten Kindes kann durch dieses Verfahren verhindert werden. Paaren, bei denen ein erhöhtes Risiko für genetisch bedingte Erkrankungen vorliegt, soll die PID die Möglichkeit bieten, Defekte im Vorfeld zu erkennen, um einem späteren Schwangerschaftsabbruch vorzubeugen. Überschüssige, fehlende oder falsch zusammengesetzte Chromosomen lassen sich durch die Gen-Untersuchung feststellen. Somit können Krankheiten wie das Down-Syndrom diagnostiziert und ausgeschlossen werden. Auch Krankheiten, die erst im Verlauf des Lebens (wahrscheinlich) auftreten würden, z.B. Brustkrebs oder Chorea Huntington, können erkannt werden. Worauf die Embryonen im Speziellen untersucht werden, richtet sich nach den genetischen Gegebenheiten der Eltern und deren Familien. Es findet also kein alle Erbkrankheiten umfassender Test statt. Darüber hinaus kann durch die Präimplantationsdiagnostik das Geschlecht des zukünftigen Kindes festgelegt werden. http://www.ivfausland.de/geschlechtsauswahl

Warum willst du ein paar (also mehre) Zwillinge, die männlich sollen?

Nein - hier ist es (zum Glück!) nicht erlaubt.

Künstliche Befruchtung hat nichts mit "wir basteln uns ein Designerkind" zu tun. Sondern soll Paaren zu Kindern verhelfen, bei denen es auf normalem Weg nicht funktioniert.

Aber in deinen Romanen kannst du deiner Fantasie freien Lauf lassen.

Was mittlerweile geht ist, dass man vor der künstlichen Befruchtung das Erbgut auf Krankheiten überprüfen kann. Welches Geschlecht dabei rauskommt, wird aber nicht geprüft. Ob die Frau schwanger wird und ob es Zwillinge werden ist Zufall.

LolleFee 02.10.2013, 13:20

Diese Untersuchung muss jedoch indiziert sein!

0

Jegliche Art von Selektion ist in Deutschland verboten. Darum ging auch die Diskusion mit PID. Mit dem Geschlecht kann solange bei den Embryonen verworfen werden, bis endlich gewünschtes gefunden wird. Das Geschlecht kann auch bei der Aufbereitung der Spermien beeinflusst werden, dies ist jedoch unzuverlässig. Oft ist auch genetisch verursacht, dass sich ein Geschlecht nicht herausbilden kann.

Monozygote Zwillinge sind genetisch bedingt und treten bei eine hohen Östrogenspiegeln in der Gebährmutter gehäuft auf. Dieser Wunsch ist nach dem heutigen Stand der Medizin nicht erfüllbar.

Bei einer Wunschgeschlechtsbestimmung geht es nicht darum ein Geschlecht zu kreieren. Es wird vorher getestet welche Embryonen welches Geschlecht haben. Es werden nicht mehr Embryonen verworfen wie bei jeder einfachen IVF Behandlung.

Na klar, dort kannst Du dann auch die Farbe angeben und wieviele Arme und Beine die haben sollen. Sonstiges Superkräfte kosten allerdings extra.

Na klar,und auch Augenfarbe,Haarfarbe und Schuhgröße kann man im Voraus bestimmen. ;-)

nein, das geht nicht!

es sit verboten sich ein kind zu designen -oder eine auswahl nach geschlecht etc zu treffen!!!

LolleFee 02.10.2013, 13:21

Es geht schon, aber es ist (zu Recht) verboten.

0

Allein der Gedanke ist pervers und führt, wenn man ihn konsequent zu Ende denkt zur Eugenik der Nazis!

Ein Kind ist ein Geschenk Gottes und so anzunehmen und zu lieben wie es ist!

kiniro 12.09.2013, 15:23

Das mit dem Geschenk Gottes überlese ich mal - mit dem hab ich es nämlich überhaupt nicht.

Beim ersten Satz stimme ich dir zu.

1

Klar, du darfst sogar bestimmen welche Augenfarbe und Kopfform dein Kind haben soll. hust

edfider 12.09.2013, 14:42

Vergess bitte nicht den IQ und die Muttersprache :)

1

Also so ne Vorbestellung wie im Supermarkt geht nun wirklich nicht.

Da kann man froh sein überhaupt schwanger zu werden

Nicht nur das:

Augenfarbe, sexuelle Orientierung, Gehorsam, Krankheiten, alles auswählbar.

Was viele nicht wissen: Ein zweites Paar Arme kostet extra.

edfider 12.09.2013, 14:43

Genau --- oder wenn es zweisprachig werden soll :)

1

Was möchtest Du wissen?