Künstliche Befruchtung bei Hühnereiern

1 Antwort

Doch, es gibt Zuchtfabriken in denen Hühner sich ständig paaren und Eier legen. Genauso wie Legehennen täglich mehrmals legen müssen, nur eben mit Hähnen dabei.

Die Eier werden ihnen automatisch weggenommen, rollen auf ein Fließband, werden gestapelt und in die Brüterei gebracht. Das ist ein warmer Raum, in dem die Paletten voller Eier zu Blöcken gestapelt stehen, bis die Küken schlüpfen.

Die männlichen Küken werden auf Lastwagen verladen und in die Mästereien gebracht. Dort werden sie ein paar Wochen gefüttert und dann zu Fleisch verarbeitet.

Die weibliche Küken der Fleischrassen wachsen nicht so schnell und taugen auch nicht so gut als Legehennen, dafür gibt es nämlich spezielle Legehennen-Rassen. Deshalb werden sie gleich nach dem Schlüpfen getöt. Das ist bei den Lege-Rassen übrigens andersrum, da werden die Männchen sofort getötet.

Guten Appetit!

Was möchtest Du wissen?