Künstlermaterial von Boesner steuerlich absetzen lassen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Generell kannst du, wenn du künstlerisch tätig bist und deine Werke verkaufst, die Ausgaben für deine Boesner-Einkäufe von den Einnahmen aus deinen Verkäufen abziehen,

Voraussetzung ist eine Einkünfteerzielungsabsicht, also du musst schon wirklich etwas verdienen wollen und entsprechend auftreten, z.B. deine Werke ausstellen und öffentlich anbieten.

Eine Bescheinigung der staatlichen Kunstkommission, dass das, was du da machst auch wirklich Kunst ist, brauchst du erst, wenn du die Grenze zur Gewerbesteuerpflicht erreichst.

Künstler benötigen keinen Gewerbeschein, und so etwas wie staatlich anerkannte Künstler gibt es nicht.

Wenn du Einnahmen aus deiner künstlerischen Tätigkeit erzielst, sind die Ausgaben, die damit in Zusammenhang stehen, Betriebsausgaben. Falls du allerdings über ,mehrere Jahre hinweg nur Verluste(= höhere Ausgaben als Einnahmen) aus der Tätigkeit hast, dann wird das Finanzamt von Liebhaberei ausgehen, und die Verluste werden dann nicht anerkannt.

Stimmt, merke gerade selber, wie seltsam staatlich anerkannt klingt :-) Naja, es gibt halt eben welche, die ein Diplom von einer Akademie bekommen. Aber die werden dann wohl nicht anders vor dem Finanzamt gehandelt.

Aber muss man sich nicht erst irgendwo anmelden als Selbstständiger oder so? Einfach so Geld damit verdienen darf man ja auch eigentlich nicht...

0
@Calambotte
Aber muss man sich nicht erst irgendwo anmelden als Selbstständiger oder so?

Klar, beim Finanzamt. Von dort musst du dir eine Steuernummer holen.

1

Was möchtest Du wissen?