kündigungsschutzklage gewonnen wann muss der arbeitgeber zahlen

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
wann muss der chef den vergleich und die abfindung zahlen wenn es rechtskräftig wurde danke

Das muss nicht der Chef bezahlen, sondern der Arbeitgeber – und zwar sofort, wenn nichts anderes vereinbart ist.

wann muss der chef den vergleich und die abfindung zahlen wenn es rechtskräftig wurde danke

War es ein Vergleich? ( Gütetermin oder Urteil)

Bei einem Vergleich kann z.B. der Richter eine Überlegungsfrist ansetzen, in der die Parteien einem Vergleich zustimmen können.

Sollte dem Vergleich zugestimmt werden, dann soll auch die Zahlung unmittelbar erfolgen( Kann aber sein, dass die Lohnzahlungen nur zu einem bestimmen Zeitpunkt gemacht werden, dann muss man halt so lange warten; natürlich nicht Monate)

Arbeitslosengeld zurück zahlen bei Gehaltsnachzahlung und Abfindung?

Ich habe mich im Juni bei meinem Chef über meine direkte Vorgesetzte beschwert was zur fristlosen Kündigung geführt hat. In dieser war kein Grund angegeben. Ich habe ein Klageverfahren eingeleitet.

Mein letzter Arbeitstag war der 19 Juli, also Arbeitslos ab dem 20.Juli. Für den Juli bekam ich 444€, den August und den September dann je 1110€.

Beim Vergleich haben wir uns auf eine ordentliche Kündigung (3 Monate zum Monatsende) geeinigt, was bedeutet, dass ich Gehälter rückwirkend für den August und September bekomme sowie zusätzlich eine Abfindung für den Oktober (80% vom Bruttogehalt).

Muss ich das Arbeitslosengeld zurück zahlen oder muss das der Arbeitgeber machen? Muss das überhaupt zurück bezahlt werden oder ist das Geld das ich bekomme als Abfindung zu sehen und gehört somit mir?

...zur Frage

Darf ein Arbeitgeber nach einer betriebsbedingten Kündigung den alten Arbeitsplatz neu besetzen?

Mir wurde zum 31.12.09 betriebsbedingt gekündigt. Habe Kündigungsschutzklage eingereicht, der Gütetermin war am 29.01. und das Arbeitsverhältnis wurde gegen Zahlung einer Abfindung beendet. Bei der Güteverhandlung sagte mein Ex-Chef noch, dass einfach nicht mehr genug Kunden da wären, um meinen Arbeitsplatz aufrecht zu erhalten. Direkt nach der Güteverhandlung stellte mein Ex-Chef ein Stellenangebot ins Internet und suchte eine Neubesetzung für meinen alten Arbeitsplatz. Ich habe gehört, dass ein Chef im Normall bei einer betriebsbedingten Kündiung erstmal den gekündigten Arbeitnehmer den neuen Job anbieten muss, falls er kurz darauf doch wieder jemanden einstellt. Aber ich schätze mal, dass das bei mir durch die Abfindungszahlung nicht mehr der Fall ist, oder?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?