Kündigungsschreiben "fristgerecht zum?"

4 Antworten

Was hast Du denn für eine Kündigungsfrist? Diese musst Du auf jeden Fall einhalten. Es heißt dann aber zum 31.10.2010. Es spielt keine Rolle, welcher Wochentag das ist. Es gilt der letzte Tag im Monat.

vier Wochen zum Monatsende... also die gesetzliche Frist. Dann müsste es doch reichen wenn ich morgen die Kündigung übergebe oder?

0

Sprich am besten mit eurer Personalabteilung, in Deinem Arbeitsvertrag steht mit großer Wahrscheinlichkeit eine Kündigungsfrist von 3 Monaten drin, und deswegen kann es sein, dass ihr sowieso einen Auflösungsvertrag machen müsst.

Meine Kündigungsfrist ist die gesetzliche also vier Wochen zum Monatsende.

Also müsste es dann heißen "fristgerecht zum 31.10." richtig?

Zusage neue Arbeitsstelle erst 2 Wochen vor beginn - Kündigung alte Arbeitsstelle?

Angenommen, man bewirbt sich auf eine neue Arbeitsstelle, während man in Arbeit ist. Beginn der neuen Arbeit z. B. zum 01.09. Jetzt bekommt man ein Informationsschreiben aus dem hervorgeht, dass die Zusage/Absage etwa mitte August, also erst 2 Wochen vor beginn der Arbeit, kommen wird.

Die gesetzliche Kündigungsfrist für Arbeitnehmer beträgt 4 Wochen.

Was kann man tun bzw. welche Möglichkeiten hat man, um rechtzeitig aus der alten Arbeitsstelle bzw. dem alten Arbeitsvertrag herauszukommen, um die neue Arbeit antreten zu können?

Können sich auch beide Verträge überschneiden?

...zur Frage

Kündigungsfrist: wann ist letzter Arbeitstag?

Ich habe eine Kündigungsfrist von 3 Monaten, und zwar zum Monatsende. Wenn ich am 05.04.2016 die Kündigung einreiche, wäre der letzte Arbeitstag der 29.07. (der letzte Werktag) oder gebe ich den letzten Tag des Monats ein? Ich würde die Kündigung so formulieren, dass ich "ordentlich und fristgerecht" zum 29.07." kündige. Bin mir da noch nicht so sicher und noch wenig Erfahrung.

...zur Frage

FristgerechKündigung zu wann?

Hallo,

ich möchte mein Arbeitsverhältnis fristgerecht kündigen, bin mir aber unsicher: Wenn ich Morgen am 07.05.2018 mein Kündigungsschreiben abgebe, kündige ich dann bei einer Frist von 14 Kalendertagen zum 21. oder zum 22.? So wie ich das verstehe, wird mir der 21. noch vergütet aber der 22. nicht mehr richtig? Wenn ich dann zum 21. kündige ist dieser Tag dann mit inbegriffen?

Vielen Dank für Eure Hilfe!

...zur Frage

Formulierung im Kündigungsschreiben

Hallo ihr,

möchte gerne einen Vertrag kündigen. (Vertragsbeginn 01.02.2007) & 3 Monate Kündigungsfrist.

Ende der Kündigungsfrist wäre somit der 31.10.2011 gell?

wenn ich nun schreibe : hiermit kündige ich vertrag xy zum xx.xx.xxxx. muss ich dann das heutige datum oder den 31.10. reinschreiben`?

Danke im voraus =)

...zur Frage

Kündigungsschreiben Arbeitsverhältnis

Hallo,

ich habe vor zum 31.01.2014 zu kündigen. Dazu habe ich ein Kündigungsschreiben aufgesetzt. Ich habe vorher dazu im Internet recherchiert. Ich möchte wissen, ob das Schreiben so in Ordnung ist, oder ob noch etwas zu beachten wäre. Ich habe eine gesetzliche Kündigungsfrist (d.h. also einen Monat zum Monatsende - 28 Tage).

Hier ist der Text:

"Sehr geehrter Herr XXXX, mit diesem Schreiben kündige ich mein bestehendes Arbeitsverhältnis unter Berücksichtigung der gesetzlichen Kündigungsfrist ordentlich und fristgerecht zum 31.01.2014. Bitte bestätigen Sie mir den Erhalt dieser Kündigung und das Aufhebungsdatum des Arbeitsvertrags schriftlich. Des Weiteren bitte ich um die Ausstellung eines qualifizierten Arbeitszeugnisses. Ich bedanke mich für die Zusammenarbeit und wünsche dem Unternehmen für die Zukunft viel Erfolg. Mit freundlichen Grüßen XXXX"

Ist das Schreiben Wasserdicht?

Danke für euer Feedback.

Gruß Stewie

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?