Kündigungsschreiben Altenpflege, wegen Bandscheibenvorfall?

6 Antworten

Du musst, falls du dich noch in Probezeit befindest, nichts sagen. Ich finde dein Schreiben aber sehr fair und der Arbeitgeber wird es zu schätzen wissen, dass du dich so fair verhälst und ihm sagst, warum und wieso.

Ich finde es gut. =) Alles gute für dein Studium und vor allem deinen Rücken .

6

Was ich noch sagen wollte. Vielleicht kannst du auch das Gespräch mit der Leitung suchen, um eventuell den Schwerpunkt deiner Tätigkeit zu verlagern. Es wäre nicht das erste mal, dass Leute mit ähnlichen Problemen ihren Arbeitsplatz behalten konnten, weil man ihnen die für den Rücken schädlichen Arbeiten abgenommen hat.

0

Bitte nicht Kündigen Es wird von allen Ämtern denen man um Unterstützung bittet negativ angerechnet und mit vorläufigen Sperren oder auch kürzungen von Zahlungen vorgenommen.

Nimm Deinen ersten Teil des Briefes und streiche >>> mit Bedauern muss ich daher meine Kündigung einreichen. <<< und ergänze Deinen Brief mit der Nachfrage eines Rückenschonenden Arbeitsplatzes weil es Dir in der Einrichtung gefällt und auch das Arbeiten mit den Bewohnern und Kollegen und Kolleginnen harmonierte.

Wenn es nicht möglich ist, eine leichtere Arbeit in der Einrichtung zu bekommen, dann mach es wie es Dir ischdem vorgeschlagen hat. Dazu kommt dann, die Krankenkasse wird auf Dich Aufmerksam und genemigen ein halbes Jahr Krafttraining, denn das ist sehr wichtig für die Muskulatur Deiner Beine und natürlich auch für Deine Rückenmuskulatur. Viel Erfolg und gute Besserung

Ich finde das Anschreiben völlig okay.

Dein Arbeitgeber wird froh sein, wenn er keine Mitarbeiterin mit eventuell über 40% Behinderung beschäftigen muss, die dann besonderen Kündigungsschutz genösse. So traurig das für dich ist.

gutes Gelingen beim Studium und weiterhin Gesundheit! wünsch

Kündigung wegen Krankenschein?

Guten Morgen,

Meine Chefin möchte mit mir reden. Wenn ich noch einmal Krank mache, werde ich gekündigt. Ich War bis jetzt nur 2 mal Krank ( 1 mal weil mein Finger aufgeschlitzt War.. ist in der Pflege nicht so vorteilhaft und das 2te mal, weil ich mein arm nicht bewegen konnte und ich tierische rückenschmerzen habe [ War deswegen im Krankenhaus ] ) Ich habe heute noch heftige Schmerzen im Arm und kann mich kaum bewegen. Mittlerweile nehme ich alleine morgens 3 Ibo-Tabletten 600er. Dann mittags nochmal welche und abends damit ich schlafen kann. Trotzdem kann ich meinen Arm nur bedingt bewegen. Ich werde auf der Arbeit auch übel fertig gemacht. Zu mir werden Sachen gesagt ( Wasser aufsetzen ) und wenn ich es dann mache ist es falsch, weil ich den kompletten Tee machen sollte. Ich bekomme dann nur abwertende Blicke und werde fertig gemacht.

Ich bin echt am Ende. Mir ist so schlecht, mein Arm tut weh und der Arzt meinte, dass wenn es nicht besser ist, ich am We ins Krankenhaus eingewiesen werden soll. Das kann ich ja aber nicht machen, da ich sonst gekündigt werde. Ich weiß echt nicht mehr weiter.. Diese Schmerzen bringen mich um.. wenn ich daran denke zur Arbeit zu gehen, wird mir schlecht und ich fange an zu zittern.. ich konnte die ganze Nacht nicht schlafen.. ich weiß nicht mehr weiter.. was kann ich machen?

...zur Frage

Einarbeitung Altenpflege?

Hallo ! Ich beginne im September eine Ausbildung zum Altenpfleger und habe von der Einrichtung die Möglichkeit erhalten, bis dahin im Haus als Pflegehelfer zu arbeiten. Ich nahm das Angebot an, da ich es für eine gute Möglichkeit hielt, die Zeit zu überbrücken. Ich würde die Leute sowie die Arbeitsabläufe kennen lernen. Seit letztem Montag bin ich nun dort zum Anlernen, allerdings wird nun von mir gefordert, bis zum Wochenende in der Lage zu sein, komplett selbstständig arbeiten zu können, sprich mich alleine um die Leute auf einem Stockwerk zu kümmern. Da ich jedoch meine Zeit brauche, da ich noch nie vorher in der Pflege tätig war, fühle ich mich sehr unter Druck gesetzt. Mir wurde schon offen gesagt, wenn es bis demnächst nicht klappt, "brauche ich nicht mehr als Hilfskraft hier zu arbeiten".

Ist das denn normal und so üblich, dass man die Arbeitsabläufe so schnell drin haben muss? Wie gesagt ich bin etwas überfordert und freue mich über hilfreiche Ratschläge oder Erfahrungen .

...zur Frage

Bandscheibenvorfall Altenpflege

Hallo liebes Forum,

bei mir wurde am Montag ein leicht Bandscheibenvorfall an c5 festgestellt, sowie eine Bandscheibenverwölbung. Jetzt habe ich echt panik, da ich nicht weiss wie es mit mir weiter geht. Ich bin erst 31 Jahre alt und arbeite in der Altenpflege, wo ich meinen Rücken Tag für Tag zum Teil heftigst beanspruche. Was kommt jetzt alles auf mich zu und wie lange werde ich ausfallen und kann ich überhaupt nochmal in meinen Beruf arbeiten ???

Vielen Dank schonmal für eure Antworten

...zur Frage

moin, wer weiss es: Kündigung des Arbeitsverh. (Altenpflege) durch mich. Bin seit 12 J, im Betrieb, vor 2 J, wurde der Betrieb übernommen. Kündigungsfrist?

...zur Frage

Raus aus der Altenpflege, aber was jetzt? (ohne neue Ausbildung)

Hallo ich bin examinierter Altenpfleger, seit 2 Monaten ausgelernt aber bereits seit 6 Jahren im Beruf. In einem Pflegeheim arbeiten möchte ich absolut nicht mehr obwohl ich eigentlich gerne für die Leute da bin. Ich denke dass ich sehr kompetent bin, das merke ich durch die Rückmeldungen von Kollegen, Angehörigen und Bewohnern. Aber ich kann jetzt schon nicht mehr. Der ständige Stress, die steigenden Anforderungen und vorallem das fast permanente Arbeiten mit kaum freien Tagen macht mich fertig und dass sind nur ein paar Gründe, es sind zu viele um sie alle Auszuzählen. Meine Stärken liegen ganz klar im sozialen Bereich und ich möchte auch weiterhin eng mit Menschen zusammenarbeiten, aber mit geregelten Arbeitszeiten und vorallem nicht mehr in der Pflege. Und jetzt kommt die eigentliche Frage : Was kann ich machen ohne eine neue Ausbildung zu machen? Danke im Vorraus

...zur Frage

Beschäftigungsprüfung in der Altenpflege Thema Winter

Hallo, es ist wirklich dringend. Unzwar hab ich am 9.01.2015 meine Beschäftigungsprüfung in meiner Einrichtung, die ich mit 4 Bewohnerinnen, die noch recht fit im Kopf (keine Demenz) sind und sie besitzen recht gut vorhandene Fingerfertigkeiten. Die Beschäftigungsdauer liegt zwischen 20 - 40 Minuten. Es sollte sich, um das Thema WINTER handeln.

Vielleicht habt ihr Ideen und könnt mir weiterhelfen, ich danke euch im vorraus!

Liebe Grüße. :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?