Kündigungsfristen - aber wie? Zum 15ten oder 30?!

3 Antworten

Die Kündigungsfristen zum 15. oder Ende eines Kalendermonats sind die gesetzlichen Kündigungsfristen nach § 622 Abs. 1 BGB. Die betragen aber nicht einen Monat sondern vier Wochen und gelten für Arbeitnehmer und Arbeitgeber.

Wenn der AN zwei Jahre im Betrieb war und nichts anderes vereinbart wurde (z.B. einzelvertraglich oder durch anwendbaren Tarifvertrag) gelten Kündigungsfristen von einem Monat zum Monatsende für den AG. Der AN kann weiterhin mit der Vier-Wochen-Frist kündigen.

Beispiel: Wenn der AN noch keine zwei Jahre im Betrieb arbeitet kann sowohl der AN als auch der AG jetzt erst zum 30. April kündigen, da es bis zum 15. April keine vieri Wochen mehr sind.

Arbeitet der AN mehr als zwei Jahre im Betrieb kann er z.B. am 17. April zum 15. Mai kündigen. Der AG kann aber dann dem AN erst zum 31. Mai kündigen, da er an die Frist von einem Monat zum Monatsende gebunden ist (immer vorausgesetzt es gilt § 622 Abs. 1 und 2)

Der Termin zu dem man kündigt ist immer der letzte Tag des Beschäftigungsverhältnisses. Wichtig bei Kündigungen ist immer der Termin, an dem das Kündigungsschreiben eingeht. Die Kündigungsfrist fängt dann einen Tag später an zu laufen. An welchem Tag Du die Kündigung geschrieben hast, ist egal. Der Eingangstag ist maßgebend.

Es gibt unterschiedliche Kündigungsfristen. Welche für Dich zutreffend ist, steht in Deinem Arbeitsvertrag.

Es gibt zum Beispiel auch die Variante: Die Kündigungsfrist beträgt 4 Wochen zum Ende des Monats. Dann kannst Du Du zwar Mitte des Monats Deine Kündigung schreiben, der Vertrag endet aber am Ende des Folgemonats und nicht zu dessen Mitte.

Da Gehaltszahlungen in aller Regel monatlich erfolgen, sind meistens auch die Kündigungsfristen auf den vollen Monat gelegt. Auch davon wird es aber Ausnahmen geben.

Gruß Matti

steht in Deinem Arbeitsvertrag

Oder eben auch nicht!! Und dann??

0
@Familiengerd

Hast Du keinen Vertrag oder steht es nicht drin? Ich bin kein Arbeitsrechtsexperte (anstatt dem Schlagwort "Schule" wäre das Schlagwort "Arbeitsrecht" das geeignetere gewesen, um hier an die Experten zu geraten), aber wenn keine Kündigungsfrist im Vertrag steht, ist es dann ein rechtswirksamer Vertrag?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten. Die einfachste:

  • Du fragst in der Personalabteilung nach.
  • Du wählst die gesetzliche Kündigungsfrist (die in Deiner Branche übliche), die immer dann gilt, wenn keine gesonderte Frist im Betrieb vereinbart ist.
  • Du fragst einen anderen Mitarbeiter oder Deinen Chef
  • Du fragst beim Personalrat oder der Gewerkschaft nach
0

Es gibt zum einen Kündigungsfristen, 1 Monat oder 2 Wochen oder 6 Wochen oder täglich. Das ist die Frist, die zwischen der Kündigung und dem letzten Arbeitstag (mindestens) liegen muss.

Wenn du mit einmonatiger Frist zum 15.4. kündigst, dann verlässt du am 15.4. den Betrieb und musst die Kündigung bis 15.3. eingereicht haben. Wenn du mit einmonatiger Frist am 15.4. kündigst, dann kannst du erst am 15. Mai gehen.

Manchmal kann es aber auch sein, dass du nicht jeden Tag / zu jedem Termin kündigen kannst, dann geht das z.B. nur zum Monatsende, zum Quartalsende oder zum Jahresende. Dann musst du die Kündigungsfrist vorher einhalten, z.B. Kündigungsfrist 6 Wochen zum Quartal, dann musst du spätestens Mitte April zum 30.06. kündigen.

Habe 4-Wochen Kündigungsfrist - zu welchem Tag kündigen 15.04. oder 15.05?

Guten Tag zusammen,

Ich bin AN und werde meinen Job kündigen um bei einem neuen AG anzufangen.

Ich möchte eine fristgerechte Kündigung ausstellen, bei der ich 4-Wochen Kündigungsfrist habe. Welche Tag muss ich in der Kündigung konkret nennen, wenn ich jetzt zum 15ten kündigen möchte.

Heißt es dann:" Hiermit kündige ich den oben genannten Arbeitsvertrag zum 15.04.2014"

Oder ist es der 15.05.2014 der dort stehen muss?

Am 16.05.2014 werde ich mein neue Tätigkeit aufnehmen. Wenn ich dann zum 15ten gekündigt habe, ist dann mein erster Arbeitstag in der neuen Firma der 16.05.2014? Oder der 15.05.2014?

Danke für eure Hilfe!

Gruss

...zur Frage

Kündigungsfrist: Gesetz vor Vertrag?

Hallo liebe Community,

momentan bin ich in einem Arbeitsverhältnis der laut Vertrag folgende Zeilen bzgl der Kündigungsfrist beinhaltet:

Vorbehaltlich einer Kündigung aus wichtigem Grund kann das Angestelltenverhältnis nach Beendigung der Probezeit von beiden Seiten nur mit einer Frist von drei Monaten zum 15. oder letzten eines Kalendermonats gekündigt werde.

Jede gesetzliche Vergünstigung zugunsten des einen Vertragspartners gilt in jeglicher Weise auch für den anderen Partner.

Nun habe ich einen anderen Job angeboten bekommen der aber zwingend zum 15.06.2018 angetreten werden muss.

Nun meine Frage was bedeutet der zweite Satz 'Jede gesetzliche Vergünstigung..."

Kann man evtl die 3 Monate Kündigungsfrist umgehen?

LG Ina

...zur Frage

Ab wann fängt die Kündigungsfrist an zu wirken?

Per wann muss ich kündigen wenn ich ende juli aufhören möchte zu arbeiten? Kündigungsfrist 2 monate. Wenn ich z.B per 31 mai kündige. Läuft dann die kündigungsfrist ab kündigungsdatum oder kündige ich auf das datum, ab dem ich aufhören will zu arbeiten?

...zur Frage

Ist es richtig das wenn ich am 30 März Kündige das die Kündigungsfrist von 3 Monaten am 31 Mai vorbei ist?

...zur Frage

Kündigungsfrist und wie kündigen?

Hallo Freunde,

heute habe ich mal mit meinem Anwalt gesprochen.

Da ich in meinem jetzigen Unternehmen viele Probleme und nur stress hatte, habe ich mich weiter beworben gehabt. Mein Chef ist ein Türke und es hat ihn nicht gepasst, dass ich mal ein Tag krank war. Er hat deswegen mir viele Probleme gemacht. Endlich habe ich eine viel bessere Stelle gefunden und habe mein Arbeitsvertrag heute unterschrieben.

Beginn ist der 02.05.2018.

Momentan bin ich bei meinem Betrieb noch in der Probezeit gewesen.

Ich habe ein unbefristetes Arbeitsvertrag, aber mein Probezeit war 6 Monate und Kündigungsfrist laut meinem Vertrag 4 Wochen.

Mein Anwalt hat zu mir gesagt, mein Arbeitsvertrag sei ungültig, da bei einem unbefristeten Arbeitsvertrag und einer Probezeit von 6 Monaten kann ein Kündigungsfrist maximal 2 Wochen betragen.

Am Montag werde ich meine Kündigung per Einschreiben mit Rückschein abschicken.

Kann mein Chef denn jetzt Probleme machen und sagen dein Frist beträgt 4 Wochen?

Kann ich ganz normal wie mein Anwalt gesagt hat zum Anfang Mai kündigen und ganz normal bei meinem neuen Unternehmen durchstarten?

Wie ist es denn gesetzlich?

Freue mich auf eure Antworten.

...zur Frage

Kündigungsfrist 2 Monate zum Quartalsende oder § 622. Bis wann muss die Kündigung erfolgen?

Ich bin seit dem 1.7.2010 bei meinem derzeitigen Arbeitgeber angestellt, werde zum 1.4.2017 aber eine neue Arbeitsstelle antreten. Laut meinem Arbeitsvertrag beträgt die Kündigungsfrist 2 Monate zum Ende eines Kalendervierteljahres und wenn die Voraussetzungen für längere Kündigungsfristen laut § 622 Abs.2 BGB vorliegen, gelten diese für Arbeitgeber und Arbeitnehmer. In besagtem Paragraphen steht das bei einem 5 jährigen bestehenden Arbeitsverhältnis die Kündigungsfrist 2 Monate zum Ende eines Kalendermonats beträgt und bei 8 Jahren 3 Monate zum Ende eines Kalendermonats. Muss ich dann die Stelle jetzt bis zum 31.12. oder 31.1. kündigen? Dieser Paragraph verwirrt mich etwas, ich bin ja schon länger als 5 Jahren im Unternehmen, aber weniger als 8 Jahre.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?