Kündigungsfrist zum mitte des monats

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

gesetzliche Kündigungsfrist gilt immer zum Monatsende, wenn es nicht ausdrücklich anders vereinbart wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einheitliche gesetzliche Kündigungsfristen

Die Grundkündigungsfrist, die Arbeitgeber und Arbeitnehmer einzuhalten haben, beträgt v28 Kalendertage zum 15ten eines Monats oder zum Ende des Kalendermonats.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Normalerweise 4 Wochen zum Monatsende, was in deinem Fall zum 30.4.10 bedeuten würd. Wenn der jetzige Chef einverstanden ist, gehts sicher auch früher. Wenn du tatsächlich davon krank geworden bist, solltest du dir ein ärztliches Attest darüber ausstellen lassen, das eine fristlose Kündigung begründen würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von yvonnchen1712
01.03.2010, 22:17

Danke also kann ich zum 15 märz kündigen.

bin schon vier jahre dabei

0

Arbeitsverträge kann man bis zu einer Dauer von 2 Jahren (ausgenommen in der Probezeit) nur zum Monatsende oder zum 15. kündigen.

Bei länger andauerndem Arbeitsverhältnis kann man nur zum Monatsende kündigen.

Soweit die gesetzlichen Vorgaben. Im persönlichen Gespräch mit dem Arbeitgeber lassen sich aber sicherlich immer auch andere Lösungen finden. Im Zweifel hat man ja auch meistens noch Urlaub oder Überstunden abzubummeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bitmap
01.03.2010, 22:11

''Bei länger andauerndem Arbeitsverhältnis kann man nur zum Monatsende kündigen.''

  • Bei länger andauernden Arbeitsverhältnissen ändert sich die (gesetzliche) Kündigungsfrist nur für den Arbeitgeber, nicht für den Arbeitnehmer.
0

''kann ich dann zum 10 März kündigen?''

  • Nein.

Die gesetzliche Kündigungsfrist beträgt ja nicht nur 4 Wochen sondern ''vier Wochen zum Fünfzehnten oder zum Ende eines Kalendermonats''.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?