Kündigungsfrist zeitarbeit

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du hast ja wohl nur einen Vertag mit der Zeitarbeitsfirma. Die hingegen hat einen Vertrag mit der Firma, für Dich ist das (im Moment) ein Kundenunternehmen.

Bevor Du kündigst, solltest Du Dir schriftlich geben lassen, dass man Dich ohne Zeitarbeitsfirma beschäftigen will. Es kommt durchaus vor, dass die ZAF den Arbeitnehmer nicht so ohne weiteres aus dem Vertrag lassen will. Und eigentlich könnte die ZAF Dich an jedem anderen Ort einsetzen, da kannst Du gar nichts dagegen machen.

Wenn das alles geklärt ist, kündigst Du fristgerecht. Wie gesagt, hast Du nur einen Vertrag mit der ZAF.

Er kann in den ersten 3 Monaten mit einer Woche Kündigugsfrist kündigen ohne Angaben von Gründen oder weiteres. Dannach (bis 6Monat)ist ein Kündigen mit zwei bzw. vier Wochen Frist möglich ohne Angabe von Gründen.Zudem sind Zeitarbeitsfirmen Abzocker welche man hier nicht auch noch anpreisen sollte......

0

Versuch mal mit einem Verantwortlichen der Zeitarbeitsfirma zu reden ob es möglich ist ein Aufhebungsvertrag zu erstellen . Damit kannst du von heute auf morgen das Arbeitsverhältniss beenden und bei dem Kunden anfangen der dich übernehmen will. Eine faire Zeitarbeitsfirma macht es. Ich habe das gleiche hinter. Deswegen schlage ich es dir vor.

Gibt es in der Firma, die dich übernehmen möchte, einen Betriebsrat? Den könntest du fragen.

Oder schau bei Google ob es ein Forum für Arbeitsrecht gibt.

nein. ist ne kleine firma die nicht gewerkschaftlich organisiert ist. habe nur nen blick in den tarif vertrag geworfen. da heist es halt das nach zwei monaten 2 wochen kündigungsfrist gelten. dannach gelten die gesetzlichen bestimmungen. es ist aber auch vermekrt das diese gesetzlichen bestimmungen für beide partein gelten. für die zeit davor steht sowas nicht .. hmmm

0

Was möchtest Du wissen?