Kündigungsfrist umgehen weil ich eine neue arbeit gefunden hab?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das geht nur im gegenseitigen Einvernehmen. 

Deswegen rede mit deinem bisherigen Chef und frage ihn anständig, ob er da mitspielt. 

Spielt er mit, ist alles in Ordnung. Spielt er nicht mit, musst du eben in den sauren Apfel beissen und deine Kündigungsfrist einhalten. 

Verträge sind da, um eingehalten zu werden. Du würdest von deinem Vertragspartner doch auch erwarten, dass er seine vertraglichen Verpflichtungen erfüllt. 

Du könntest ja einen Anwalt fragen, ob es da eine Möglichkeit gibt. Ich habe hier 

http://www.verzeichnis-anwalt.de/rechtsanwalt/anwalt-arbeitsrecht-2.html

einen guten Anwalt für mein Problem mit meinem Arbeitsvertrag gefunden. Ich habe mich dann am Ende aber mit meinem Chef einigen können, weil er auch eingesehen hat, das es keinen Sinn macht jemanden festzuhalten der weg will. Vielleicht kannst Du ja nochmal mit deinem Chef reden.

Vielleicht ergibt sich in einem netten Gespräch mit dem Arbeitgeber die Möglichkeit, einen Aufhebungsvertrag mit kurzfristigem Beendigungstermin im gegenseitigen Einvernehmen zum Abschluß zu bringen.

Ohne Zustimmung des Arbeitgebers geht das aber nicht.



Sprich doch mit Deinem Vorgesetztem. Nach dem Motto, Reisende sollte man nicht aufhalten, wäre es klug, wenn er Dich vorzeitig gehen läßt.

So kann man sich im guten einvernehmlich trennen.

Kündige doch direkt

Was möchtest Du wissen?