Kündigungsfrist umgehen? mit krankheit oder urlaub?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn du fristgemäß kündigst, kann dich niemand aufhalten. Der Chef braucht deine Kündigung überhaupt nicht zu unterschreiben. Es reicht wenn sie rechtzeitig in seinen Machtbereich gelangt.

Selbstverständlich kannst du während der Kündigungsfrist deinen Resturlaub verwenden. Mit "krankmelden" ist das eine andere Sache. Wenn du "blau machst" wäre das ein Grund zur fristlosen Kündigung.

Wenn der neue Arbeitgeber dich dringend haben will, wird er auch vorziehen, einen Mitarbeiter zu bekommen, der bereit ist, sich an abgeschlossene Verträge zu halten. Sonst kannst du das sowieso als UNSERIÖS abschreiben.

URLAUB steht dir nur für jeden voll gearbeiteten Monat 2 Tage zu. 4 Wochen wirst du also kaum bekommen.

Also wenn Dein alter und Dein neuer Chef Deine Argumentationen hier lesen ... hast Du Dir echt Freunde gemacht. Wenn ich Dein neuer Chef wäre, würde ich bei der Einstellung sofort die Finger von Dir lassen. Denn bei Deiner Einstellung zu Verträgen (schon bei den alten Römern hieß es: pacta sunt servanda - Verträge sind einzuhalten) bist Du als seriöser Arbeitnehmer einfach kein Partner.

Erfülle Deinen Vertrag ordentlich und bleibe fair - nichts anderes erwartest Du ja auch von Deinen Arbeitgebern.

gas1985 17.01.2013, 11:03

nein die lesen das nicht, da bin ich mir sicher =)

Ach wenn ihr nur wüsstet, ich halte mich an jede vereinbarung die ich jee gemacht habe, aber leider hält sich mein cheff nicht daran, wie z.B. das ich mein geld erst mitte des monats oder ende des monats kriege. - oder das ich jeden tag 15 stunden arbeiten muss weil ich bis zum hals in der arbeit hier drin ersticke und für quasi 3 leute arbeiten muss - oder oder oder, ich könnte euch ein buch über die situation hier schreiben. während meiner ausbildung ist es kein stück besser gewesen. Schon damals hat man mir bestimmt 40% der schultage entschuldigt weil ich arbeiten musste und und und.

0

Also wenn du einfach nicht mehr kommst haste gleich ne fette Klage am Hals und musst Ausfallleistung bezahlen. Das wird sehr teuer. Du kommst aus der Kündigungsfrist nicht raus. Krank machen geht ja auch nicht - du würdest ja in der Zeit wohl schon den neuen Job anfangen und das kommt 100% raus

gas1985 16.01.2013, 22:12

würde denn das mit der urlaub strategie klappen ???

0

Zum 1 ist es völlig egal ob er Deine Kündigung unterschreibt oder nicht. Wenn Du kündigst muss er das akzeptieren. Zum 2 wieviel Urlaub hast Du denn? Ich glaube kaum das Du 4 Wochen hast.

gas1985 16.01.2013, 22:13

20 Arbeitstage jährl. und ich habe 5 arbeitstage die woche

0
Mel2601 16.01.2013, 22:19
@gas1985

Somit hast Du gerade mal 6 Tage Urlaub bis ende März

1

Die Kündigungsfrist musst du schon einhalten. Wenn du sagst ein Aufhebungsvertrag ist eher unwahrscheinlich, gibt es keine weitere Alternative. Dann hast du bei Ausscheiden in der ersten Jahreshälfte natürlich auch nur Anspruch auf anteiligen Urlaub bis zum Austrittsdatum. Krank und anderweitig arbeiten könnte sich rächen.

Ergo:

  1. wenn der neue ArbG wirklich seriös ist, erwartet er von dir keinen Vertragsbruch mit dem alten ArbG sondern wartet bis zum Ende der regulären Kündigungsfrist.

  2. s. Kleinalrik

gas1985 17.01.2013, 10:56

Ich danke dir, das mit dem urlaub hatte ich so garnicht mitbedacht. danke dir herzlich

0

"und ich glaube auch das er meine kündigung immer mehr aufschieben wird"

kann er doch gar nicht. kündige fristgerecht und fertig

indem er meine kündigung einfach nicht unterschreibt etc.pp.

muss er auch nicht

Wie komme ich hier so schnell es geht weg?

nur kündigungsfrist abwarten oder aufhebungsvertrag.

gas1985 16.01.2013, 22:06

wenn manns so sieht muss keiner irgendwas, wir müssen alle nur sterben, sonst nichts. =)

das dauert mir zu lange mit der kündigungsfrist... ich könnte ihm auch eine reinhauen, habe ich irgendwo mal gelesen hahaha

0
holyshit01 16.01.2013, 22:08
@gas1985

wiso wenn mans so sieht?

eine kündigung ist eine einseitige willenserklärung und bedarf keiner unterschrift des anderen

ich könnte ihm auch eine reinhauen

mit ner anzeige wegen körperverletzung und telefonat mit deinem neuen chef damit ers dir heim zahlt. tolle idee

1
gas1985 16.01.2013, 22:10
@holyshit01

d.h. ich kann jetzt meine kündigung auf den schreibtisch von meinem cheff legen das ganze mit uhrzeit und datum auf video aufnehmen, und ab heute (bzw.morgen) ist es gültig sobald es mein cheff sieht ???

0
holyshit01 16.01.2013, 22:16
@gas1985

jup keine Kündigung muss unterschrieben werden. (auch deine Handyvertragskündigung nicht)

kein chef lässt einen nicht gehen sonst kanns für ihn teuer werden denn keiner arbeitet mehr motiviert. mach dir keine sorgen. ich hab mit anwalt gedroht weil mein vertrag uralt war und gegen gesetze verstosen hat und dann hat er ganz schnell nen aufhebungsvertrag vor gelegt und hat meine kündigungsfrist von 3 auf 1 monat verkürzt.

1
gas1985 16.01.2013, 22:21
@holyshit01

ok super ich danke dir herzlich, echt super hilfsbereit, vielen dank. ich denk ich nimm das ganze als ton oder video auf, wenn ich die kündigung hier abgebe. damit ich immernoch etwas in der hand habe falls was schief gehen sollte. Dankesehr

0

Im Berifsleben wie auch sonst gelten zum Thema Beendigungen zwei goldene Regeln:

  1. Niemals die Brücken hinter einem abreißen.
  2. Man sieht sich immer zweimal im Leben.
gas1985 16.01.2013, 22:14

ja da ist natürlich auch was dran, danke

0

Was möchtest Du wissen?