Kündigungsfrist umgehen

6 Antworten

hallo hardstyler86, was die tierhaltung betrifft, hast du keine chance (s. übrige antworten). betr. kündigungsfrist sind die drei monate verbindlich, es bliebe ein aufhebungsvertrag als ausweg. eine andere überlegung: steht evtl. im mv etwas darüber, dass die wohnung nicht überbelegt werden darf? bei 4 pers. in 56 m² würde ich das als gegeben ansehen. du könntest das als argument nutzen, insofern da was vereinbart wurde. betr. nachmieter: du kannst ihm 100 benennen, er muss keinen nehmen!

Ihr müsst die drei Monate einhalten. Der einzige andere Weg ist es, mit dem Vermieter zu sprechen, vielleicht ist er kulant. Ein Vertragsbruch ist die Haustierhaltung nicht, da vermutlich im Mietvertrag steht "nach Absprache", und das hat er getan. Auf andere Mieter bezieht sich diese Klausel jedoch nicht. Anell

Und wenn du es über einen Nachmieter versuchst? Sprich, jemanden suchen, der gleich einzieht, dies aber mit deinem Vermieter davor abklären. So fällt ihm die Miete nicht weg und du musst keine drei Monate zahlen.

Kündigungsfrist Mietvertrag kürzen

Hallo, ich weiß dass sich meine Kündigungsfrist meines Mietvertrages auf 3 Monate beläuft. Gibt es eine Möglichkeit diese 3 Monate zu verkürzen, also dass ich früher aus der Wohnung raus komme bzw. nur einen oder zwei Monate der Frist noch bezahlen muss? Wisst ihr was ich meine? Danke für eure Antworten!

...zur Frage

Kündigungsfrist auch bei ernsten Problemen (Mäuse)?

Hallo, wir haben seit ca. 1 Monat Mega viele Mäuse bei uns in der Küche, haben schon allein in den letzen 3 Tagen 7 Mäuse gefangen. Wir wollen jetzt so schnellen wie möglich ausziehen. Doch da gibt es ein Problem: 3 Monate Kündigungsfrist! Gilt das auch wenn es einen ernsten Grund hat? Ich mein, weitere 3 Monate mit Mäusen die frei in der Wohnung rumlaufen ist nicht gerade schön... Wir wollen morgen unseren Vermieter anrufen aber wollte trotzdem noch mal hier nach fragen.

...zur Frage

Mieter will nicht die Kündigungsfrist von 3 Monaten einhalten

Mieterin hat uns heute eine fristlose Kündigung gegeben weil Sie eine neue Wohnung gekauft hat(so sagt Sie). Sie will in 1,2 Tagen rausgehen ohne sich auf die Kündigungsfrist von 3 Monaten einzuhalten. Als Grund für die Fristlose Kündigung hat Sie angegeben das der Vermieter unzumutbar ist und das die 40 Quadratmeter Wohnung in einem Gesundheitsgefährdeten zustand sei, obwohl das nicht wahr ist. Sie wohnt bei uns von Mitte August bis heute.

Natürlich haben wir hingewiesen das nach dem Vertrag Sie 3 Monate noch die Miete bezahlen muss und das es nicht war ist was Sie sagt.

Was sollen wir jetzt tun ? Einen Anwalt nehmen, geht es ohne Anwalt? Darf die Frau einfach so gehen ? Muss Sie dann nicht beweisen das die Wohnung nicht in Ordnung ist ?

Jede Antwort ist hilfreich ,danke.

...zur Frage

Was würdet ihr mir raten?

Ich hab doch 3 Monate Kündigungsfrist und kann meine Wohnung nicht sofort kündigen, bevor ich keinen neuen Mietvertrag habe. Der neue Vermieter wollte das nicht einsehen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?