Kündigungsfrist trotz Kündigung wegen Eigenbedarf?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ja, hast Du.

Im Moment kannst Du frühestens zum 30. Juni kündigen.

Aber rede mal mit dem Vermieter. Bei Eigenbedarfskündigung sind Vermieter nicht selten froh so früh wir möglich über die Wohnung verfügen zu können, evtl. stimmt er ja einer Vertragsaufhebung zum30. April zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selbstverständlich darfst du mit gesetzlicher Kündigungsfrist von drei Monaten zu einem früheren Zeitpunkt selbst kündigen. Das wäre aktuell bei Eingang des Kündigungsschreibens beim Vermieter bis 3. WT April (4. April) zum 30. Juni.  Keinesfalls darf der Vermieter fordern, dass du seiner Kündigung folgend bis zum 31.12. Miete zahlen sollst. Mieter brauchen keinen Grund für ihre Kündigung angeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja die gesetzliche Kündigungsfrist (bzw. die im Mietvertrag vereinbarte) gilt. Das heißt wenn Du ab 01.Mai ausziehen möchtest hättest Du bis 31.1 kündigen müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Betze85
23.03.2016, 11:46

Ok, danke. Genauso habe ich es mir auch gedacht.

0
Kommentar von DarthMario72
23.03.2016, 13:12

wenn Du ab 01.Mai ausziehen möchtest hättest Du bis 31.1 kündigen müssen.

Das ist falsch. Bis 03.03. hätte die Kündigung vorliegen müssen.

0

Also willst du die Kündigung sozusagen vorziehen, weil dir sowieso gekündigt würde? Das wäre dann ne ganz normale Kündigung mit der üblichen Frist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Betze85
23.03.2016, 11:46

Habe ich mir fast gedacht. Danke schön

0

Was möchtest Du wissen?