kündigungsfrist nicht eingehalten neuer job wird begonnen

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

das problem ist, dass wenn du bei der zeitarbeitsfirma einfach gehst ohne eine kündigung auszustellen, dass die firma dich unter umständen schadenersatzpflichtig machen kann - das kann unter umständen wirklich teuer werden.

Ein neuer job alleine rechtfertigt eine fristlose kündigung nicht, so dass du die kündigungsfrist einhalten musst die vertraglich vereinbart wurde.

Das arbeitsverhältnis ist so lange nicht beendet wie keine schriftliche Kündigung ausgestellt wurde. Und somit kann der neue Arbeitgeber mit der lohnsteuerklasse 6 versteuern.

Würde die Zeitarbeitsfirma denn keinem Aufhebungsvertrag zustimmen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von crunkbeatz1987
11.07.2011, 19:36

meine firma stimmt einfach keinen aufhebungsvertrag zu. und dass geht mir so auf den sack. hätte schon 2 sehr gute jobs bekommen aber die haben immer nur sofort gesucht, und ich bin s jetzt einfach satt mir immer die jobs wegen der kündigungsfrist zu versauen.außerdem verdiene ich bei dem neuen job das dass 3 fache als in der ZA firma. ich denke mir theoretisch wenn ich bei meiner zeitarbeitsfirma nicht mehr arbeite verdiene ich ja dort auch kein geld mehr und dann müsste ja bei der neuen firma die 1er steuerklasse gehen oder

0

Hää?? Steuerklasse 6 ist doch nur für Arbeitslose?? Da kommst du nicht rein. Du bleibst in der, wo du bist. du wechselst ja lediglich den Arbeitsplatz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von crunkbeatz1987
11.07.2011, 19:31

ja aber ich bin noch bei meiner zeitarbeitsfirma angemeldet und geh einfach so weg ohne kündigungsfrist und bei der zeitarbeitsfirma bin ich ja steuerklasse 1. ich vermute wenn ich jetzt bei der neuen firma anfange habe ich trotzdem steuerklasse 1, weil ja bei der zeitarbeitsfirma keine einkünfte mehr erzielt werden, oder komm ich in die 6er klasse bei der neuen firma

0

Was möchtest Du wissen?