Kündigungsfrist nach Trennung

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Wenn sie sich jetzt eine wohnung sucht kann sie dann dort zum 1 des monats ausziehen

Natürlich kann sie das.

oder muß sie dort 3 monate mit ihre kündigungsfrist einhalten?

Sie (Plural) müssen ihre Kündigungsfrist einhalten. Sie (Singular) kann allein nicht kündigen bzw. wäre diese Teilkündigung unwirksam..

Er wird wohl dort auch ausziehen weil er die wohnung nicht alleine halten kann.

Dann sollten beide gemeinsam zum nächstmöglichen Termin, wäre jetzt zum 31.01.2012, kündigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sie sich jetzt eine wohnung sucht kann sie dann dort zum 1 des monats ausziehen oder muß sie dort 3 monate mit ihre kündigungsfrist einhalten?

der Vermieter kann schließlich nichts für die Trennung seiner Mieter. Sie kann zwar ausziehen, haftet dann aber weiter mit dem Ex gesamtschuldnerisch für die Miete, Nebenkosten usw. gegenüber dem Vermieter. Denn eine alleinige Teilkündigung bei einem gemeinsamen Mietvertrag ist unwirksam.

Am besten wäre deshalb ein klarer Schnitt: Entweder kündigen beide die Wohnung gemeinsam oder der Vermieter und der in der Wohnung bleibende andere Hauptmieter stimmen der Kündigung Deiner Freundin ausdrücklich zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie kann sofort ausziehen - das hat ja mit dem Mietvertrag nichts zu tun. Ihre Verpflichtungen aus dem Mietvertrag muss sie aber erfüllen, sofern sie sich mit ihrem Freund nicht anders einigt. Wenn sie den Mietvertrag kündigen will, muss sie die Kündigungsfrist einhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beide müssen kündigen.Er kann dann einen neuen Mietvertrag machen.

Sie hat 3 Monate Kündigungsfrist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anitari
05.10.2011, 19:32

Sie hat 3 Monate Kündigungsfrist.

Sie haben (Plural) 3 Monate Kündigungsfrist.

0

Sowas ist eine böse Sache. Sie können nämlich nur zusammen kündigen. Wenn er nicht will und dort weiter wohnt, kann es sogar sein dass sie nachher für Mietschulden aufkommen muss. Der Vermieter kann sich nämlich eine Person aussuchen wo er das Geld eintreibt (und nicht wie manche meinen bei jedem die Hälfte). Wenn er der Kündigung nicht zustimmt ist es möglich das gerichtlich durchzusetzen. Der einfachste Weg ist entweder zusammen zu kündigen oder sich mit dem Vermieter zu einigen, dass der Freund einen Mietvertrag alleine bekommt. Die meisten Vermieter werden das nicht machen weil es nunmal besser ist wenn 2 Personen im Mietvertrag stehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die kündigungsfrist steht im mietvertrag, also kannst du entsprechend des vertrages auch kündigen, zur fairnis solltest du aber deinen ehemaligen partner darüber informieren, er hat dann zwei möglichkeiten auch aus zu ziehen oder bleibt drinne wohnen und trägt die miete ab dem tag ab dem du offiziell aus dem vertrag bist bis dahin must du deinen teil der miete auch tragen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von guteantwoort
05.10.2011, 13:35

Falsch. BEIDE müssen kündigen. Die Freundin kann nicht alleine den Mietvertrag kündigen

0
Kommentar von johnnymcmuff
05.10.2011, 13:38

Man kann nur gemeinsam kündigen!

0
Kommentar von anitari
05.10.2011, 19:34

also kannst du entsprechend des vertrages auch kündigen, zur fairnis solltest du aber deinen ehemaligen partner darüber informieren, er hat dann zwei möglichkeiten auch aus zu ziehen oder bleibt drinne wohnen und trägt die miete ab dem tag ab dem du offiziell aus dem vertrag bist bis dahin must du deinen teil der miete auch tragen

Im Mietrecht eine 6 ... setzen bitte

0

Sie kann jederzeit ausziehen, nur die Miete mussw sie anteilig bezahlen bis ende der Kündigungsfrist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

den Mietvertrag können beide nur gemeinsam kündigen oder, wenn der Vermieter einverstanden ist, auf eine Person umschreiben.

Sie kann zwar ausziehen, muss aber so lange Miete zahlen wie der Vertrag läuft. Und das böse an so einer Trennung ist, dass - wenn einer von beiden nicht zahlt - der andere dazu verpflichtet ist die volle Summe zu löhnen....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Kündigungsfrist bleibt erhalten. Wenn sie kurzfristiger auszieht, muß sie ihren Anteil trotzdem bezahlen. Beide haften gesamtschuldnerisch, das bedeutet: zahlt einer nicht, kann sich der Gläubiger vom anderen die GESAMTE Miete holen. Ob Trennung oder sonstwas, der Vermieter ist für den privaten Zoff seiner Mieter nicht verantwortlich und braucht insofern auch keine Einnahmeschmälerungen hinzunehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie kann jederzeit ausziehen, den Mietvertrag muss sie aber weiterhin erfüllen, denn kündigen können nur beide gemeinsam...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kümmerst Dich aber rührend um Deine " Freundin " !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DiplIngo
05.10.2011, 13:54

Du gibtst aber hilfreiche Antworten!

0

3 Monate ohne wenn und aber... Es ist immer wieder erquickend wenn solche Meinungen aufkommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?