Kündigungsfrist jetzt oder nie?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn Du eine Kündigungsfrist von einem Monat zum Monatsende hast, muss Dein Arbeitgeber Deine Kündigung spätestens morgen erhalten, dami der 31. März der letzte Arbeitstag ist.

Kündigungen bedürfen der Schriftform. Mündlich, per SMS, E-Mail, Fax usw. sind nicht wirksam

grubenschmalz 27.02.2017, 06:24

Fax fällt unter Schriftform

0
Ifm001 27.02.2017, 10:12
@grubenschmalz

Im allgemeinen: Jein

Auf den Fall bezogen: Nein

Bei gesetzlich vorgegebener Schriftform reichen Fax und E-Mail nicht aus. Bei "nur" vertraglich vereinbarter Schriftform genügen sie der Schriftform.

0
Familiengerd 27.02.2017, 12:12
@grubenschmalz

@ grubenschmalz:

Fax fällt unter Schriftform

Das ist schlicht und einfach falsch!

Das Fax ist eine Textform, aber keine Schriftform! Die Schriftform erfordert immer auch die eigenhändige (Original-)Unterschrift, die es bei der Textform nicht geben muss - oder einfach auch nicht geben kann!

0

Bei einer Kündigungsfrist von einem Monat muss deine schriftliche Kündigung spätestens morgen bei deinem AG vorliegen. Per Post dürfte nicht mehr rechtzeitig sein, also solltest du die Kündigung persönlich abgeben.

Das BGB schreibt übrigens Schriftform vor, also auf Papier ausgedruckt und eigenhändig unterschrieben. Fax, Email, SMS oder sonstiges sind unzulässig.

Man kündigt übrigens zum Letzten des Monats, also zum 31. März und nicht zum 01. April.

P. S.: Du bist sicher, dass deine Kündigungsfrist einen Monat beträgt, und nicht vier Wochen? Denn das ist nur in den allerseltensten Fällen dasselbe.

Übergebe die Kündigung noch heute persönlich mit Annahmebestätigung oder lasse sie von wem anderen noch heute übergeben.

Ifm001 27.02.2017, 10:08

Habe gerade gesehen, dass nicht heute, sondern morgen der Monatsletzte ist. Somit ist ein (Einwurf-)Einschreiben noch möglich. Ein normales Einschreiben dürfte morgen ankommen, aber Du hast keinen rechtlichen Anspruch darauf, da z. B. die deutsche Post eine Regellaufzeit von 2-3 Tagen nennt. Also wenn, dann mit der Express-Option.

Trotzdem würde ich die persönliche Übergabe bevorzugen, da der "Schadensersatz" bei der Express-Option auch begrenzt ist.

0

Aber wenn ich meine Kündigung heut abgebe, dann muss ich den kompletten märz noch arbeiten oder nicht und kann erst am 1. April meiner neuen Tätigkeit nachgehen ? 

Wenn ich am die Kündigung am 1. märz abgebe muss ich dann auch bis zum 1 April arbeiten oder bis zum 1. mai  ?

Wie gesagt es steht 1 Monat Kündigungsfrist und nicht 4 Wochen falls es einen Unterschied macht. Kann aber

Gleich nochmal nach schauen 

Hexle2 27.02.2017, 09:53

Wenn der 31. März der letzte Tag der Betriebszugehörigkeit sein soll und Du am 1. April beim neuen AG anfangen willst, muss Dein jetziger Arbeitgeber Deine Kündigung unbedingt spätestens morgen erhalten.

Gibst Du die Kündigung erst am 1. März ab, kannst Du erst am 30. April dort aufhören.

Wenn im Arbeitsvertrag eine Kündigungsfrist von vier Wochen vereinbart ist (Du bist Dir da ja nicht ganz sicher), muss der AG die Kündigung spätestens am 3. März erhalten um die Vier-Wochen-Frist bis zum 31. März einzuhalten.

Man kündigt übrigens immer zum Ende eines Monats und nicht zum 1. eines Monats.

3

Schau Dir diese seriöse Seite an und entscheide selber .

Der Preis zwischen 2,99 und 4,99 Euro pro Kündigung. Der Preis richtet sich nach dem Anbieter.
https://www.aboalarm.de/kuendigungsschreiben/arbeitsvertrag-durch-arbeitnehmer/ordentliche-kuendigung-durch-arbeitnehmer-kuendigen

Ifm001 27.02.2017, 13:15

Der Anbieter ist grundsätzlich erstmal seriös. Gesetzliche Vorgaben kann aber auch er nicht aushebeln. Die rechtssichere Kündigung eines Arbeitsvertrages ist in Deutschland über solche Anbieter nicht möglich, da eine eigenhändige original Unterschrift vorhanden sein muss.

0
Silmoo 27.02.2017, 18:03
@Ifm001

Man kann das ausgefüllte Formular ausdrucken , dann selber Unterschreiben und Absenden mit eigenen Porto .

Die
2,99 und 4,99 Euro pro Kündigung muss man nicht in Anspruch nehmen. Denn das ist Porto für das Einschreiben, wenn Abo Alarm das Absenden übernehmen soll.


0

Du hast eine Kündigungsfrist von 4 Wochen. Nicht 1 Monat (4,34 Wochen)  

Und zum 15. Oder 30. eines Monats. Also passt alles. 

Hexle2 27.02.2017, 05:56

Du hast eine Kündigungsfrist von 4 Wochen.

Wenn die Kündigungsfrist von einem Monat zum Monatsende vereinbart ist, dann gilt diese und nicht die von vier Wochen zum 15. oder Ende eines Monats nach § 622 Abs. 1 BGB

1
Vasektomie 27.02.2017, 06:04
@Hexle2

Man weiß nicht, wie die genauen Umstände sind. 

0
Ifm001 27.02.2017, 06:46
@Vasektomie

Warum schreibst Du es dann so, als währe dein Geschriebenes die einzige Wahrheit?

3

Kündigung schreiben und direkt einschicken

Die Kündigung muss vor ende der Frist beim Empfänger eingehen. 

Wenn du heute oder Morgen per email oder telefon küdnigst ja. 

Aber mit der Post wird wahrscheinlich nicht mehr reichen.

Hexle2 27.02.2017, 05:54

Wenn du heute oder Morgen per email oder telefon küdnigst ja. 

Bitte mal § 623 BGB anschauen. Kündigungen bedürfen der Schriftform.

"Die Beendigung von Arbeitsverhältnissen durch Kündigung oder Auflösungsvertrag beedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform; die elektronische Form ist ausgeschlossen."

2
kelzinc0 27.02.2017, 06:14
@Hexle2

Und dennoch kann man heutzutage nahezu alles über Email oder einen andren elektroncihen weg kündigen.

0
Ifm001 27.02.2017, 07:10
@kelzinc0

Der OP hat eine Frage nach der Rechtslage gestellt. Und danach würde nur noch eine heutige persönliche Übergabe reichen. Ob der Vertragspartner Kulanz walten lässt, ist was ganz anderes. Dass das regelmäßig schief geht, zeigen so einige andere Fragen hierzuforum.

Zudem sollest Du nicht alles in einen Topf werfen. Wenn die Schriftform "nur" vertraglich vereinbart ist, gelten andere Regeln.

0
Familiengerd 27.02.2017, 12:07
@kelzinc0

@ kelzinc0:

nahezu alles über Email oder einen andren elektroncihen weg kündigen

Aber (u.a.) eben nicht die Kündigung eines Arbeitsverhältnisses!!!

1
DarthMario72 27.02.2017, 08:20

Wenn du heute oder Morgen per email oder telefon küdnigst ja. 

Unsinn! In D kann man einen Arbeitsvertrag nicht per Email oder Telefon kündigen. Das BGB schreibt Schriftform vor, und das bedeutet auf Papier mit eigenhändiger Original-Unterschrift!

2

Was möchtest Du wissen?