Kündigungsfrist in der Probezeit überschritten

3 Antworten

Hätte man nicht spätestens am03.08. kündigen müssen?

Nein. Die Bestimmungen für die Probezeitkündigungsfrist beziehen sich auf das Aussprechen der Kündigung nicht auf das Enddatum des Arbeitsverhältnisses. Es kann also bis zum letzten Tag der Probezeit mit der Probezeitkündigungsfrist gekündigt werden.

Hallo, von einer Kündigungsfrist in der Probezeit habe ich noch nie gehört....für gewöhnlich kann von heute auf morgen ohne die Angabe von Gründen gekündigt werden,und zwar von beiden Seiten...

MfG

Da empfehle ich noch mal einen Blick in die Gesetzte. 14 Tage gelten in der Probezeit.

0

Ja, mit Probezeit-Kündigung hat das nichts mehr zu tun. Meines Wissens beträgt die gesetzliche Kündigungsfrist innerhalb der Probezeit sowieso nur 2 Wochen.

Das hier wäre jetzt die Kündigung eines regulären, festen Arbeitsverhältnisses, dies allerdings fristgerecht.. Grundlos geht das nun aber nicht mehr.

So ist zumindest meine Auffassung der Situation, bin aber kein Experte und lasse mich gerne korrigieren ;)

Ok...hab's nachgelesen und festgestellt, dass ich mich getäuscht habe - tut mir leid...

Der Arbeitgeber darf die Probezeit grundsätzlich bis zum letzten Tag ausnutzen. Eine Kündigung am letzten Tag der Probezeit bedeutet nicht, dass eine solche Kündigung problematisch wäre; im Gegenteil, dass Gesetz räumt dem Arbeitgeber ja gerade das Recht ein die Probezeit auszunutzen. Dies gilt selbst dann, wenn der Arbeitgeber bereits lange vor Ablauf der Probezeit sicher ist, dass er den Arbeitnehmer später nicht weiterbeschäftigen will.

http://rechtsanwaltarbeitsrechtberlin.wordpress.com/2009/08/31/kundigung-wahrend-der-probezeit-was-ist-zu-beachten/

0
@cuckoo

... nur der Ordnung halber: Das gilt natürlich für beide Vertragsparteien!

0

Was möchtest Du wissen?