Kündigungsfrist berechnen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nutzung ab 01.06.17 = Vertragsbeginn 01.06.17

Also endet das Vertragsjahr am 31.05.18 und 90 Tage vorher muss die Kündigung eingehen, wenn es nicht bis 31.05.19 verlängert werden soll.

Ansonsten kündige doch jetzt mit dem Wortlaut "zum nächst möglichen Zeitpunkt".

Vielen Dank für die bisherigen Antworten.

Ich hatte vor morgen eine Kündigung mit dem Inhalt "hiermit kündige ich meine Mitgliedschaft in Ihrem Fitnessstudio fristgerecht zum nächstmöglichen Zeitpunkt. Bitte bestätigen Sie mir die Kündigung und das Datum des Vertragsendes schriftlich zu." abzuschicken.

Somit erfahre ich spätestens dann, wann genau die Kündigung durch ist.

Dennoch interessiert es mich, ab wann nun die Kündigungsfrist berechnet wird. Tatsächlich am Tag des Vertragsabschluss oder ab dem 01.06.2017?

da du es ab 01.06.2017 nutzen kannst, bei einer Laufzeit von 12 Monaten, also bis 31.05.2018 musst du imho bis spätestens 28.02.2018 kündigen.

kann mir nicht vorstellen, dass der Tag des Abschlusses zählt, aber frag lieber sicherheitshalber im Studio nach.

Vertrag zum mündlich abgesprochenen Tag gekündigt, jetzt angeblich zu spät?

Hallo,

Folgendes Problem. Ich bin in einem Fitnessstudio angemeldet und der Vertrag läuft seit dem 15.3.2015. Im November letzten Jahres habe ich mit meinem Trainer gesprochen, da ich noch nicht wusste wie ich nach dem Vertragsjahr weiter verfahren möchte und diesen um ein rechzeitiges Gespräch gebeten, damit ich abwägen kann, ob ich weiter trainieren will oder kündigen will. Da ich nicht ganz aus den Vertragsunterlagen schlau wurde, hat er für mich nachgesehen, wann ein solches Gespräch stattfinden könnte, damit es noch rechtzeitig ist für alle Eventualitäten.

Dieses Gespräch sagte er, würde Ende Dezember stattfinden, da hätte ich noch genug Zeit, falls ich kündigen möchte. Im besagten Gespräch sagte er, dass die Kündigungsfrist 3 Monate beträgt, ich aber bis zum 15.1.2016 Zeit hätte. Er ist dann nochmal alles durchgegangen und sagte mir, dass die Kündigung spätestens bis zum 15.1.2016 vorliegen muss.

Um den 5.1.2016 herum bin ich im Studio gewesen und habe meine Kündigung abgegeben. Dabei sagte mir allerdings mein Trainer, dass er mit der Chefin gesprochen hätte und WIR uns vertan hätten und ich bis zum 15.12.2015 kündigen hätte müssen.

ER war jedoch derjenige, der mir noch versichert hatte, dass ich bis zum 15.1.2016 Zeit hätte. Nun stecke ich in dem Vertrag fest und sie wollen mich nicht rauslassen, sondern bestehen auf die Angaben im Vertrag. Ich jedoch habe mich explizit auf die Aussagen meines Trainers verlassen.

Habe ich irgendeine Handhabe, oder in diesem Fall einfach nur den falschen Leuten vertraut und muss diesen Vertrag ein weiteres Jahr nutzen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?