Kündigungsfrist bei mündl. Arbeitsvertrag u 15 Jahren Betriebangehörigkeit

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die gesetzliche Kündigungsfrist beträgt für Arbeitnehmer vier Wochen. Der Arbeitsvertrag ist dabei jeweils zum 15. oder zum Monatsende kündbar.

Bei der Kündigung durch den Arbeitnehmer tritt auch mit längerer Betriebszugehörigkeit keine Verlängerung der Kündigungsfristen ein.

Jedoch gibt es bei der Kündigung durch den Arbeitgeber verlängerte gesetzliche Kündigungsfristen, aufgrund der Länge der Betriebszugehörigkeit.

15 Jahre Betriebszughörigkeit: sechs Monate

Diese Kündigungsfrist gilt zum Ende eines Monats.

so isses!

0
@Raimund1

Die Verlängerung der Kündigungsfrist kann aber auch für den Arbeitnehmer im Arbeitsvertrag geregelt werden. Ist hier halt nicht der Fall da der Vertrag nur mündlich vorliegt. Hätte der Arbeitgeber jetzt natürlich irgendwelche "Zeugen" die bei dem mündlichen Vertrag dabei waren und bestätigen, dass die gleiche Frist für den Arbeitnehmer gilt, wäre es was anderes.

Zugegeben, das ist ziemlich aus der Luft geholt, aber zumindest theoretisch möglich

0

http://dejure.org/gesetze/BGB/622.html

Also wenn ich das im oben stehenden Link richtig gelesen habe, hat das mit deiner Betriebsangehörigkeit nichts zu tun, wenn du selber kündigst. Die Betriebszugehörigkeit ist nur wichtig, wenn der Arbeitgeber dir kündigt. Ich weiß ja nicht, wie es in deinem Fall ist.

Was möchtest Du wissen?