Kündigungsfrist bei Mietmängeln verkürzen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich sehe da keinen einzigen Grund die Kündigungsfrist nicht einzuhalten bzw. sie zu verkürzen.

Wegen der nicht funktionierenden Heizung und anderer die Wohnung betreffender Mängel kann bestenfalls die Miete angemessen zu mindern.

Mit der Kündigung solltet Ihr Euch beeilen, denn nur noch bis übermorgen ist eine Kündigung zum 31.12. möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die genannten Mängel berechtigen nicht zu einer fristlosen Kündigung.

Da müsste die Wohnung unbewohnbar sein bzw. die Heizung bei entsprechenden Temperaturen gar nicht funktionieren ( entsprechende Mängelanzeige muss vorliegen).

Ob Ihr eine Chance auf Verkürzung der Kündigungsfrist habt liegt dann wohl daran, ob der Vermieter rechtzeitig einen Nachmieter akzeptiert,  dessen Mietvertrag in Eurer Kündigungsfrist beginnt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
MissHonig 03.10.2016, 13:26

Heizung funktioniert gar nicht. lele

0
johnnymcmuff 03.10.2016, 16:57
@MissHonig

es geht auch nicht um eine fristlose kündigung, sondern lediglich um eine verkürzung, der frist, da wir schon die letzten 2 winter gefroren haben

Aber, wenn man die Miete um 100 % kürzen darf ( sollte ein Fachmann prüfen ob 100 % angemessen sind), dann ist es doch egal ob die Kündigungsfrist verkürzt ist.

Es sei denn Ihr kürzt die Miete zu 100 %, kündigt ordentlich und der Vermieter lässt die Heizung innerhalb weniger Tage reparieren, dann darf ja die Miete wegen defekter Heizung nicht mehr gekürzt werden.

Zwei Winter habt Ihr schon mitgemacht, auch wenn Ihr wenig Geld habt, wollt Ihr das noch weiterhin mitmachen?

1

Das Einzige, was eine ausserordentliche Kündigung rechtfertigen würde, wäre die nicht funktionierende Heizung. 

Nur kann ich mir irgendwie nicht so recht vorstellen, dass ihr seit 3 Jahren in einer Wohnung ohne Heizung wohnt. Daher wäre diese Aussage nochmals genauer zu hinterfragen. 

Eine Umwälzpumpe pumpt das Wasser auch noch in den 3. Stock, wenn sie etwas älter ist. Entweder sie geht oder sie geht nicht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
MissHonig 03.10.2016, 12:55

Ist ja schön und gut, dass du dir das nicht vorstellen kannst, aber wenn man in der Ausbildung war ung geringverdiener war (ca. 250 euro zum leben/auto tanken) dann bleibt man eben in der Wohnung.

Ich kenne mich damit nicht aus, mein Bruder meinte halt einfach die ist zu alt.

Das Wasser im Heizkessel? ist aufgefüllt, und der Hahn aufgedreht, dennoch kommt oben kein warmes Wasser an, trotz mehrmaligem entlüften etc.

0
Interesierter 03.10.2016, 13:00
@MissHonig

Habt ihr die defekte Heizung reklamiert? Das solltet ihr in jedem Fall mit Fristsetzung tun. Gerade in der Heizperiode muss der Vermieter dann sofort reagieren. 

Zeige dem Vermieter die Mängel, speziell die nicht funktionierende Heizung an, setze ihm eine Frist von 2 Wochen. Reagiert er nicht, schickst du ihm die ausserordentliche Kündigung. Eine Wohnung ohne Heizung nicht während der Heizperiode nicht bewohnbar. Reagiert der Vermieter darauf nicht, ist die Fortführung des Mietverhältnisses unzumutbar. 

Achte darauf, dass du den Zugang der Mängelanzeige mit Fristsetzung nachher auch beweisen kannst. (Einschreiben etc.)

0
MissHonig 03.10.2016, 13:28
@Interesierter

wir haben die heizung bemängelt im ersten winter den wir hier in der wohnung erlebt haben. es hat 2 jahre gedauert bis überhaupt mal nach der heizung geschaut wurde. und dann wurde die pumpe ausgewechselt und daraufhin wurde nicht mehr reagiert als wir gesagt haben dass die heizung immernoch nicht geht

0
Interesierter 03.10.2016, 13:30
@MissHonig

Entscheidend ist das, was ihr letztlich beweisen könnt. Mündliche Aussagen sind schön und gut aber leider nicht sehr beweiskräftig. 

Deswegen sollten Mängelanzeigen immer schriftlich mit Fristsetzung und Zugangsnachweis verschickt werden. 

0
MissHonig 03.10.2016, 14:02
@Interesierter

danke für den tipp. hätte man gewusst dass der vermieter so ein a******* ist, hätte man das natürlich von anfang an alles festgehalten und aufgezeichnet

0

Auf den Punkt gebracht: Du kannst mit der Anzahl der unbehobenen Mängel nicht fristlos kündigen sondern die Miete bis zu 100% mindern insbesondere wegen der nicht funktionierenden Heizung. Dazu musst du den Nachweis der Mangelmeldung erbringen und ein Protokoll über Temperaturen in der Wohnung täglich unter 18 Grad mindestens vorlegen. Gleichzeitig solltest du ordentlich kündigen und somit fast?? keine Miete bis Mietende bezahlen. Du könntest somit sofort ausziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
MissHonig 03.10.2016, 13:29

es geht auch nicht um eine fristlose kündigung, sondern lediglich um eine verkürzung, der frist, da wir schon die letzten 2 winter gefroren haben

0
Gerhart 03.10.2016, 17:57
@MissHonig

Du kannst einen Mietvertrag nur mit kürzerer Frist beenden, wenn du den MV einvernehmlich mit dem Vermieter auflösen kannst. Ordentliche Kündigungen sind an Fristen gebunden. Sollte der Vermieter im MV dir eine kürzere Kündigungsfrist als gesetzlich vorgeschrieben bei deiner möglichen ordentlichen Kündigung zugestanden haben, dann gilt diese kürzere Frist.

1
albatros 03.10.2016, 19:26

Da zwei Jahre lang ohne Mietminderung die nicht funktionierende Heizung hingenommen wurde, ist jetzt das Minderungsrecht diesbezüglich verwirkt.

0

Eine Verkürzung der Kündigungsfrist ist nur in ganz wenigen Ausnahmefällen möglich.

Die Mängel, welche Sie hier anführen, hätten Sie längst mit einer ordentlichen Kündigung beseitigen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Wenn die Sprechanlage seit 2 Jahren nicht geht, warum haben Sie dann nicht schon lage fristgerecht gekündigt?

2. Das Gleiche

3. Hat Ihre Mutter eine eigene Sprechanlage, welche nicht geht oder gar eine eigene Wohnung?

4. wie 1.

Zum Miete sparen reicht es nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?