Kündigungsfrist bei Eigenbedarf wegen eigener Heirat

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Kündigungsfrist bei Wohndauer bis 5 Jahre sind 3 Monate. Du könntest jetzt, wenn die Kündigung spätestens am 3. Werktag im Juni beim Mieter ist, zum 31.8. kündigen.

Vorausgesetzt es ist ein ganz "normaler" unbefristeter Mietvertrag ohne Kündigungsverzicht bzw. der Kündigungsverzicht ist abgelaufen.

Was zu beachten ist kannst Du hier nachlesen:

http://www.rae-hoss.de/51015495fd0dabd01/51015496900ea7209/index.htm

Die Eigenbedarfskündigungen haben sich verschärft.

  1. Du musst natürlich die Kündigungsfrist einhalten.
  2. Vorlegen, für wen die Wohnung vorgesehen ist.
  3. Solltest Du dem nicht nachkommen, musst Du sämtliche Aussgaben die Dein jetziger Mieter hat wegen neuer Wohnung zahlen.

Das habe ich gerstern noch beim Arzt in einer Gesetzeszeitschrift gelesen. Weiß aber leider nicht mehr welche.

Die Kuendigungsfrist betraegt knapp 3 Monate, siehe BGB 573c Abs.1: "Die Kündigung ist spätestens am dritten Werktag eines Kalendermonats zum Ablauf des übernächsten Monats zulässig. Die Kündigungsfrist für den Vermieter verlängert sich nach fünf und acht Jahren seit der Überlassung des Wohnraums um jeweils drei Monate."

Die geschilderte Situation (du wohnst noch bei den Eltern, moechtest aber mit deinem Verlobten bzw. Ehemann zusammen ziehen) reicht fuer eine Eigenbedarfskuendigung natuerlich aus.

Kündigungsfrist ist also der 31.08.2012 Spät aber besser als garnicht.

0
@Laura1976S

Richtig, heute (und bis spaetestens am 4.6.) kannst du fruehestens zum 31.8. kuendigen.

Je nach Mieter wuerde ich mich aber nicht unbedingt darauf verlassen, dass die Wohnung dann auch wirklich frei wird. Hartnaeckige Mieter finden leicht diverse Moeglichkeiten, um das um viele, viele Monate hinaus zu zoegern. Kostet zwar Geld - moeglicherweise auch sehr viel Geld - ist manchen Mietern aber auch egal, weil sie selbst nix haben und letztendlich dann du bezahlen musst. Dies nur mal so als Warnung. Muss nicht passieren, kann aber.

0
@DerCAM

Nicht nur hartnäckige Mieter - sondern auch Mieter, die nicht so schnell eine Wohnung finden - sollte man schon unterscheiden

0

http://de.wikipedia.org/wiki/Eigenbedarf_%28Mietrecht%29

Darin steht u.a.: Der Vermieter muss die Wohnung benötigen. Der bloße Wunsch, in den eigenen vier Wänden zu wohnen, reicht nicht aus

In dem Moment, wo die beiden zusammenziehen wollen, ist der Bedarf doch gegeben - oder soll der Freund mit bei den Eltern der zukünftigen Ehefrau einziehen???

0
@Noxpolaris

SIe möchte die Wohnung selbst beziehen - somit ist das nicht allzuschwer, wenn sie die Form einhält bei der Kündigung, dann sollten die Mieter in 3 Monaten raus sein... Nun ist die Frage, ob das eine Einliegerwohnung ist, dann gelten nochmal andere Rechte.

0
@Noxpolaris

Beispiele In folgenden Fällen haben Gerichte Eigenbedarf angenommen:

•Veränderungen persönlicher Umstände, wie Heirat, Arbeitsplatzwechsel, Ruhestand, Getrenntleben (19)

Passt doch! :-)

0

Wenn Heirat keine Begründung ist, was dann?!

0

Blödsinn dein Kommentar,klar hat Eigenbedarf Vorrang, warum sollte ich eine Wohnung mieten, wenn mir eine gehört?? Da sähe anders aus, wenn mir noch eine zweite gehört und die leer stehen würde, dann ginge das nicht so einfach

0

Was möchtest Du wissen?