Kündigungsfrist befristeter Arbeitsvertrag?

3 Antworten

Was steht in Deinem Vertrag zu Kündigungsfristen? Wenn eine Kündigungsfrist vereinbart ist, dann gilt diese. Sollte nichts vereinbart sein, gilt das TzBfG § 15,1:Ein kalendermäßig befristeter Arbeitsvertrag endet mit Ablauf der vereinbarten Zeit.

§15, 3: Ein befristetes Arbeitsverhältnis unterliegt nur dann der ordentlichen Kündigung, wenn dies einzelvertraglich oder im anwendbaren Tarifvertrag vereinbart ist.

Dieses Gesetz gilt für Arbeitnehmer und Arbeitgeber.

Rede mit Deinem jetzigen Arbeitgeber. Frag ihn nach einem Aufhebungsvertrag (falls keine Kündigungsfrist vereinbart wurde)

Hallo,

also mir bleibt nur der Weg mit dem Aufhebungsvertrag?:-(

HILFEEEEEEEEEEEEEEEEE!!!!

Und wenn sie dem nicht zustimmt?

LG

0
@Lillykowski

Wenn Du beim neuen Arbeitgeber einen unbefristeten Vertrag und mehr Geld bekommen würdest, kannst Du das ja im Gespräch mit Deinem jetzigen Arbeitgeber sagen. Die meisten Arbeitgeber lassen da wegen einem Aufhebungsvertrag mit sich reden.

Ansonsten bliebe nur die Vertragserfüllung oder eine fristlose Kündigung. Allerdings sind ein neues Stellenangebot und mehr Geld keine Gründe dafür.

Viel Glück

0
@Hexle2

Hallo,

und was wären Gründe für eine fristlose Kündigung?

Was ist das alles kompliziert...:-(

Danke trotzdem schon mal für die Antwort!

LG

0
@Lillykowski

Da müßte Dich z.B. der Arbeitgeber sehr schwer beleidigen oder tätlich werden. Auch wenn der Lohn nicht gezahlt wird wäre u.U. ein Grund (wobei meist zuerst geklagt wird). Es müssen Gründe sein die einen Verbleib in dem Betrieb unzumutbar machen. Wie gesagt, eine andere Stelle mit mehr Geld zählt da nicht dazu

Ich glaube ohne Aufhebungsvertrag kommst Du da nicht raus

0

Befristete Verträge können nicht ordentlich (fristgerecht) gekündigt werden. Weder von der der einen (AN), noch der anderen (AG) Vertragspartei . Sie enden, ohne Kündigung, mit Ablauf der Befristung.

Nur eine außerordentlich (fristlose) Kündigung oder ein Aufhebungsvertrag wäre hier möglich.

Hallo, danke erstmal!

Was heisst das jetzt genau für mich?

Ich kann nicht "normal" kündigen?

Ich muss dort noch ein Jahr bleiben?:-(((((

HILFE!!!!!!!!!!!!!!!

0
@Lillykowski

Ich kann nicht "normal" kündigen? Ich muss dort noch ein Jahr bleiben?:-(((((

Das heißt es. Auch der AG kann Dir nicht "normal" kündigen.

Also rede mit Ihm über einen Aufhebungsvertrag.

0

Was heisst in diesem Punkt "fristlose" Kündigung?

Wie kann ich davon Gebrauch machen?

LG

0
@Lillykowski

Fristlos heißt das Du von jetzt auf gleich gefeuert wirst oder selbst von jetzt auf gleich gehst.

Dazu brauchen aber beide Vertragspartner, Du oder der AG, einen schwerwiegenden Grund.

Das Du evtl. einen neuen Job hast ist kein schwerwiegender Grund.

0

In deinem Vertrag müsste die Kündigungsfrist stehen. Die gilt sowohl für dich als auch für den Arbeitgeber. Gesetzliche Kündigungsfrist ist normalerweise 4 Wochen zum 15. oder zum Monatsende. Die Möglichkeit eines Aufhebungsvertrages gibt es auch. Diesem müssen beide Parteien zustimmen.

Erst einmal danke!

Bei mir steht: "Das Arbeitsverhältnis endet mit Ablauf des 14.07.2012, ohne dass es einer Kündigung bedarf!" Mehr nicht!

Und nu?

0
@Lillykowski

Da muss allerdings auch irgendwo in deinem Vertrag stehen, wie die Kündigungsfristen sind. Was du da in deinem Vertrag jetzt gelesen hast ist nur der Punkt der Vertragsdauer. Egal ob befristet oder unbefristet in jedem Vertrag ist ein Punkt mit der Kündigung. Solltest du den nicht finden, dann gelten auf jeden Fall die vier Wochen.

0

Befristeter Arbeitsvertrag mit Klausel auf unbefristet nach Ablauf der Befristung

Hallo zusammen,

folgendes Szenario: Habe einen befristeten Arbeitsvertrag vom 01.02.2014 bis 31.01.2015. Hab mir aber eine Klausel reinschreiben lassen, dass eine Beschäftig darüber hinaus einen unbefristeten Arbeitsvertrag zur Folge hat. Nun will mein Arbeitgeber einen weiteren befristeten Arbeitsvertrag mit mir abschliessen (die Klausel ist zu 99% niemandem im Unternehmen mehr bekannt). Wenn ich nun die neue Befristung auf 6 Monate unterschreibe, zählt dann noch das geschriebene Wort aus dem ersten Vertrag und der Vertrag ist unbefristet!? Danke für Eure Antworten.

...zur Frage

Kündigung NACH der Probezeit bei befristetem Arbeitsvertrag seitens Arbeitgeber/-nehmer?

Hallo,

ich habe einen befristeten Arbeitsvertrag bei einer Firma der 1 Jahr geht. Die Probezeit war 6 Monate und ist seit paar Wochen zu Ende.

Im Arbeitsvertrag steht nichts darüber, wie es aussieht, wenn man NACH der Probezeit kündigen möchte. Nur das IN der Probezeit innerhalb von 2 Wochen Frist gekündigt werden darf.

Stimmt es, dass mein Arbeitgeber und ich (als Arbeitnehmer) nun, da ich nicht mehr in der Probezeit bin, gar nicht ordentlich kündigen dürfen bis der Arbeitsvertrag endet? Kann mir nur außerordentlich gekündigt werden bei sehr schweren Vergehen? Bin ich also somit bei einem befristeten Vertrag, wo ich nun nicht mehr in der Probezeit bin, nur gar nicht mehr ordentlich kündbar? Auch auch ich als Arbeitnehmer, kann nach der Probezeit eigentlich gar nicht mehr kündigen, da nichts darüber in meinem Arbeitsvertrag steht, sondern kann nur bis Vertragsende warten um dann zu einem neuen Arbeitgeber zu wechseln?

...zur Frage

muss ich kündigen, wenn mein arbeitsvertrag sowieso ausläuft?

Hey!! :D
ich hab ein Problem:
mein befristeter arbeitsvertrag läuft in ein paar Tage aus, und ich dachte, dass ich ihn, wenn er sowieso schon ausläuft, nicht auch noch kündigen muss, weil ich ihn nicht weiter verlängert habe. Jetzt hat mich aber mien Arbeitgeber angerufen und gesagt, dass er erst noch ne schriftliche kündigung braucht und ich iwie die kündigungsfrist von 4 wochen einhalten muss.
Stimmt das??

...zur Frage

Befristeten Arbeitsvertrag vorzeitig kündigen

Hallo,

ich habe einen befristeten Arbeitsvertrag für 1 Jahr, ohne Kündigungsvereinbarung mit meinem Arbeitgeber. Nun hat mein Mann einen neuen Job in Aussicht, der jedoch einen Umzug (500 km weg) erfordert.

Kann ich meinen befristeten Arbeitsvertrag vorzeitig (nach einem halben Jahr) kündigen, da ich ja mit meinem Mann umziehen möchte, oder MUSS ich bleiben?

Danke schon mal für euere Hilfe!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?