Kündigungsfrist Bäckereifachverkäuferin Niedersachsen

6 Antworten

Vielen Dank für die vielen schnellen Antworten!!! Mein Problem wär gewesen, das ich ihm die Kündigung am Samstag nicht mehr geben kann, da man ihn da nicht mehr erreicht und er auch keinen Briefkasten hat (Post wird immer im Laden abgegeben) Also kann ich ja mit ruhigem Gewissen es ihm am Sonntag persönlich geben.. Hatte nur Bedenken davor, das es zu spät ist und er sich dann weigert die anzunehmen..

Du hast sogar noch Zeit bis Dienstag. Spaetestens dann muss sie aber zu postueblichen Zeiten und idealerweise auch beweissicher beim Arbeitgeber zugehen.

0

Samstag ist der 30. 11. Da kannst du natürlich noch die Kündigung abgeben. Entscheidend ist das Eintreffen beim Arbeitgeber. Also persönlich in den Briefkasten werfen - mit einem Zeugen zusammen möglichst nicht aus der Familie. Besser: Abgeben und quittieren lassen.

Für dich gilt die gesetzliche Kündigungsfrist nach dem BGB. Da steht: Das Arbeitsverhältnis eines Arbeiters oder eines Angestellten (Arbeitnehmers) kann mit einer Frist von vier Wochen zum Fünfzehnten oder zum Ende eines Kalendermonats gekündigt werden.

Wenn du also bis spätestens Montag, 02.12.2013, SCHRIFTLICH kündigst, bist du zum 31.12.2013 raus aus dem alten Job.

Früher ginge nur, wenn die alte Firma mit dir einen Aufhebungsvertrag schliesst... was im Weihnachtsgeschäft eher unwahrscheinlich ist.

Wenn du also bis spätestens Montag, 02.12.2013, SCHRIFTLICH kündigst, bist du zum 31.12.2013 raus

Zugang der schriftlichen Kuendigung beim Arbeitgeber am Dienstag, (3.12.) wuerde fuer eine Kuendigung mit Vierwochenfrist zum 31.12. auch noch ausreichen. 3 plus 28 ergibt 31.

0

Was möchtest Du wissen?