Kündigungsfrist 3 Monate zum QE oder 4 Monate?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Betriebszugehörigkeit muss der Arbeitgeber berücksichtigen, wenn er einen Arbeitnehmer kündigen will.

Für die Eigenkündigung des Arbeitnehmers gilt die im Arbeitsvertrag vereinbarte Kündigungsfrist von drei Monaten zum Quartalsende.

Ein Quartalsende ist jeweils am 31.03., am 30.06., am 30.09. und am 31.12. eines Jahres.

Es freut mich, wenn ich dir helfen konnte - und danke für den Stern.

0
die Kündigungsfrist in meinem Arbeitsvertrag wurde ca. 2007 auf "3 Monate zum Quartalsende" geändert.

Nur durch deinen Arbeitgeber? Hast du zugestimmt mit Unterschrift? Wer kündigt?

Kann ich eher aus meinem Arbeitsvertrag (Kündigungsfrist von 6 Wochen zum Quartalsende / unverhältnismäßige Härte gegenüber der gesetzlichen Kündigungsfrist)?

Hallo und guten Morgen.

Ich möchte gern per Kündigung (nicht per Aufhebung) aus meinem Arbeitsvertrag. Bei uns gibt es einen Tarifvertrag, der auf die Kündigungsfristen regelt. Ist es möglich, auch eher aus einem Arbeitsvertrag zu kommen (durch ordentliche Kündigung), wenn im Tarifvertrag eine Kündigungsfrist von 6 Wochen zum Quartalsende steht? Ich bin seit 4,5 Jahren in einem Unternehmen beschäftigt und die "Zustände" werden dort immer unerträglicher. Nun habe ich ein anderes Jobangebot erhalten. Ich könnte dort zu 01.11.2016 starten. Durch den Tarifvertrag bin ich aber nun bis mindestens 31.12.2016 gebunden. Solange kann und will der neue Arbeitgeber nicht warten. Ich stehe dadurch heute (30.08.2016) einer "Kündigungsfrist" von mehr als 4 Monaten gegenüber. Nach der gesetzlichen Kündigungsfrist (§622) wäre es bei meiner Beschäftigungszeit nur ein Monat zum Monatsende.

Daher die Frage, kann ich mich bei meiner Kündigung auf die gesetzliche Kündigungsfrist (§622) berufen, da sie für mich als Arbeitnehmer günstiger ist. (Diese tarifliche Kündigungsfrist von 6 Wochen zum Quartalsende, stellt für mich eine unverhältnismäßige Härte gegenüber der gesetzlichen Kündigungsfrist da).

Vielen Dank für mögliche Hinweise oder Quellenangeben. Christina

...zur Frage

Kündigungsfrist sechs Monate zum Quartalsende

Hallo, bin seit dreizehn Jahren im selben Unternehmen und möchte mich verändern. Hätte eine Top stelle gehabt aber dann kamen die sechs Monate zum Quartalsende Kündigungsfrist.Ich habe einen Außertariflichen Arbeitsvertrag den ich mit der Geschäftsleitung persönlich geschlossen habe. Ist das mit der Kündigungsfrist legitim oder nicht??? Freue mich jetzt schon über Antworten

...zur Frage

Kündigungsfrist 4 Monate zum Quartalsende..Arbeitsvertrag anders als Tarifvertrag..

Hallo, ich bin mir nicht sicher.. vielleicht könnt ihr mir helfen. Ich bin noch bis zum 17.03. in Elternzeit. Ich denke,dass ich danach meine Kündigung erhalten werde. In meinem Arbeitsvertrag steht " 4 Monate zum Quartalsende". Also bekomme ich doch zum 31.03. meine Kündigung und das Arbeitsverhältnis geht noch bis zum 31.07. oder? In meinem Vertrag steht 4 Monate zum Quartalsende, im Tarifvertrag steht 3 Monate zum Quartalsende. Aber es zählt doch die günstigere Version aus dem Arbeitsvertrag oder? Vielen Dank für eure Antworten!!

...zur Frage

Kündigungsfrist nachträglich ändern bei langer Zugehörigkeit?

Hallo,

ich bin seid meiner Ausbildung in dem Unternehmen, das sind jetzt 14 Jahre. Mein neuer Chef möchte nun das ich einen neuen Arbeitsvertrag mit einer neuen Kündigungsfrist unterschreiben soll. Vorher stand in meinem Vertrag 6 Wochen zum Quartalsende nun möchte er 3 Monate zum Quartalsende drin stehen haben. Ist das gut oder schlecht? Wenn ich das jetzt unterschreiben, frage ich mich, ob das dann im Konflikt steht, mit der langen Betriebszugehörigkeit. Zählt die Betriebszugehörigkeit dann oder die Kündigungsfrist aus dem Arbeitsvertrag? .

Vielen Dank 

...zur Frage

Kündigungsfrist von 6 Wochen zum Quartalsende

Ich habe eine Kündigungsfrist von 6 Wochen zum Quartalsende in meinem Arbeitsvertrag möchte aber meine Arbeitsverhältnis zum 30.6 kündigen. Laut Frist ginge das aber erst zum 30.9. die Frist gilt für AG und AN laut Arbeitsvertrag. was muss ich tun um zum 30.6 kündigen zu können

...zur Frage

Während der Kündigungsfrist lässt Arbeitgeber mich nicht arbeiten?

Hallo, mein Sohn wurde in der Probezeit einer geringfügigen Beschäftigung fristgerecht ( 14 Tage) gekündigt. Im Vertrag ist schriftlich festgehalten, dass er 12 Stunden die Woche arbeiten soll/darf. Nun wurde er vom Arbeitgeber während dieser Kündigungsfrist nicht mehr fürs Arbeiten eingeteilt. Darf der Arbeitgeber das so einfach machen, denn dadurch fehlen ihm ja doch 24 Stunden, beziehungsweise 200 Euro.... Ausserdem stehen ihm für ein Jahr 10 Urlaubstage zu.... er hat dort 2 1/2 Monate gearbeitet, steht ihm dann nicht auch noch mindestens ein Urlaubstag zu?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?