Kündigungsfrist 3 Kalendertage, wann muss gekündigt werden?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Kündigungsfrist ist der vertraglich vereinbarte Zeitraum zwischen Zugang einer Kündigung und der dadurch bewirkten rechtswirksamen Beendigung des geschlossenen Vertragsverhältnisses.

Mal außen vor gelassen, dass es sich um einen Ferienjob handelt: Die Kündigung hätte Donnerstag in schriftlicher Form dem Arbeitgeber übergeben werden müssen. Kündigung geht immer an die Personalabteilung, eine Kopie an den Vorgesetzten sollte aber ebenfalls erstellt werden. In die Kündigung sollte um eine schriftliche Bestätigung der Kündigung gebeten werden (obwohl das jede vernünftige Personalabteilung sowieso macht).

In diesem Fall könnte es aber weitaus informeller gehen, spricht einfach mit Deinem Vorgesetzten, erläutere ihm Deine Gründe und frag ihn, wie Du weiter vorgehen sollst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am Donnerstag. Normalerweise sind es aber Arbeitstage; ich würde also die Kündigung schon am Dienstag abgeben.

Die Kündigung selbst kann nur der Chef bestätigen, aber den Erhalt des Schreibens kann der Meister oder das Personalbüro quittieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tiktop
09.07.2011, 09:07

Okay. Ich glaube bei einem Unternehmen mit 200.000+ Mitarbeitern dürfte das mit dem Chef etwas schwer werden, insofern wohl der Meister/Personalberiech

Im Vertrag stehen explizit 3 Kalendertage, also wird es wohl der Donnerstag sein :)

0

Kündigungsfrist drei Kalendertage ist sowieso schon mal illegal. Aber egal.

Kündigung Donnerstag dem Chef abgeben, dann muss Montags nicht mehr gearbeitet werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tiktop
09.07.2011, 09:05

Danke! Ich glaube schon, dass das legal ist, denn die Vertragslaufzeit liegt unter drei Monaten.

Aber würdet ihr dem direkten Vorgesetzten (Meister) das abgeben, oder dem Personalbereich?!

0

Was möchtest Du wissen?