Kündigungsfrist - was bedeutet dies nun?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du kannst mit einmonatiger Kündigungsfrist zum letzten des nächsten Monats kündige. 

Würdest du heut kündigen könntest du zum 31.03 kündigen und wärst ab 01.04. arbeitslos oder könntest imneuen Job anfangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von berlina76
25.02.2016, 19:17

Du willst eine kürzere Kündigungsfrist?

Geh zu deinem AG und handel einen Aufhebungsvertrag aus. Hierbei müssen keine Kündigungsfristen eingehalten werden. Er bedarf aber einem beidseitigen Einverständniss zum Kündigungszeitpunkt.

1

Also entweder er kann dir zum 15. des Monats kündigen oder zum Ende des Monats.

§20 bedeutet, das wenn du weniger als 2 Dienstjahre arbeiten würdest, dann gekündigt wird eine Kündigungsfrist von 6 Wochen hast. Liegst du darüber hast du mindestens 2 Monate Kündigungsfrist bis zu 5 Jahre Dienstzeit, ab dem 5 Jahr 3 Monate usw.

§20 (4)

Du kannst am letzten Tag eines Monats mit vierwochen Frist kündigen. Diese vier Wochen kann durch die Vereinbarung bis auf 6 Monate erhöht werden.

Die Kündigungsfrist des Arbeitgebers/Dienstgebers..darf nicht weniger betragen als mit dir vereinbart.


Wenn also alles normal ist, kannst du mit einer Vierwochenfrist kündigen zum Monatsende.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?