Kündigungsfrist? - befristeter Arbeitsvertrag

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Zu einer fristlosen Kündigung bedarf es wichtiger Gründe,eine neue Arbeitsstelle gehört aber nicht dazu.

Nach § 622 Abs.:3 BGB gilt: Während einer vereinbarten Probezeit,längstens für die Dauer von sechs Monaten,kann das Arbeitsverhältnis mit einer Frist von zwei Wochen gekündigt werden.

Regulär könntest du,wenn du deinem Arbeitgeber am Freitag,03.06. persönlich die Kündigung gegen Empfangsbestätigung übergibst,zum 17. oder 18.06 kündigen und somit frühestens am 20.Juni die Tätigkeit an der neuen Arbeitsstelle anfangen.

Der kürzere Weg wäre,in einem Gespräch mit dem jetzigen Arbeitgeber einen Aufhebungsvertrag mit einem kurzfristigen Ende der Beschäftigung bei ihm zu vereinbaren.Das geht aber wirklich nur mit Zustimmung des Noch-Arbeitgebers.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?