Kündigungfrist im Einzelhandel während der Probezeit

4 Antworten

Schau in deinen Arbeitsvertrag, denn dort sollte die Kündigungsfrist während der Probezeit angegeben sein, oder es wird Bezug zu einem Tarifvertrag genommen.

Wenn beides nicht zutrifft, dann gilt § 622 Abs.:3 BGB:

 "Während einer vereinbarten Probezeit, längsten für die Dauer von sechs Monaten, kann das Arbeitsverhältnis mit einer Frist von zwei Wochen gekündigt werden."

Mh also eig müsst das bei dir im Vertrag stehen wie es geregelt ist. In der Regel ist es eig so das man in der probezeit ohne Angabe von Gründen und ohne Kündigungsfrist, kündigen kann (zumindest war das bei mor immer so)

und ohne Kündigungsfrist

Das ist falsch (siehe meinen Kommentar oben)!

0

Sollte im Vertrag stehen.

In der Probezeit meist fristlos oder sehr kurzzeitig.

In der Probezeit meist fristlos

Das ist falsch für Deutschland!

Auch in der Probezeit ist eine fristlose Kündigung nur aus wichtigem Grund möglich (Ausnahme bei Ausbildungsverhältnissen) - und ein neuer Arbeitsplatz ist kein wichtiger Grund.

Es gelten die gesetzlichen Kündigungsfristen (in der Probezeit 14 Tage nach BGB § 622 Abs. 3) oder die eventuell längeren arbeitsvertraglichen oder längeren oder kürzeren tarifvertraglichen Fristen.

0

Klausuren etc in der Berufsschule nach Kündigung?

18 Jahre alt, aus der Probezeit draußen 1 Lehrjahr, IHK Ulm, ich kündige meine Ausbildung als Kaufmann/Einzelhandel. Ich verwende eine ordentliche Kündigung muss ich bei den 4 Wochen Kündigungsfrist noch Klausuren schreiben? Präsentationen die ich alleine ausführen muss? Wie sieht es da aus möchte meinen Notenspiegel so wie er jetzt ist nämlich behalten

...zur Frage

Kündigung Probezeit - Tarifvertrag "Bayern OK1"

Hallo Zusammen,

ich habe eine Frage zum Thema Kündigung in der Probezeit. Ich weiß, solche Frage werden häufig gestellt, aber ich konnte leider nirgends eine Antwort, die meinem Fall entspricht.

Laut §622 BGB gilt folgendes:

(3) Während einer vereinbarten Probezeit, längstens für die Dauer von sechs Monaten, kann das Arbeitsverhältnis mit einer Frist von zwei Wochen gekündigt werden.

(4) Von den Absätzen 1 bis 3 abweichende Regelungen können durch Tarifvertrag vereinbart werden. Im Geltungsbereich eines solchen Tarifvertrags gelten die abweichenden tarifvertraglichen Bestimmungen zwischen nicht tarifgebundenen Arbeitgebern und Arbeitnehmern, wenn ihre Anwendung zwischen ihnen vereinbart ist.

Die Frage ist, ob Punkt 4 bei mir zu trifft. In meinem Arbeitsvertrag steht folgender Wortlaut:

Die ersten drei Monate gelten als Probezeit. Das Arbeitsverhältnis kann beiderseits mit einer Frist von einem Monat zum Monatsende gekündigt werden. Auf das Arbeitsverhältnis finden die jeweils für den Betrieb des Arbeitgebers gültigen Tarifverträge in Ihrer jeweiligen Fassung Anwendung, dies sind derzeit die Tarifverträge für den Einzelhandel des Landes Bayern OK1.

Mir ist nun nicht klar, ob sich die Frist von einem Monat zum Monatsende auf die Probezeit oder ein normales Arbeitsverhältnis (also länger als 3 Monate dort tätig) bezieht. Laut §622 (3) sind 2 Wochen erlaubt. Laut §622 (4) und meinem Arbeitsvertrag kann der Tarivertrag jedoch Auswirkungen auf Kündigungszeit haben. Leider kann ich absolut nirgends etwas dazu finden.

Daher die Frage, weiß irgend jemand wie die Kündigungsfristen in der PROBEZEIT im Tarifvertrag für den Einzelhandel "Bayern OK1" geregelt sind?

Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe!

...zur Frage

Kündigungsfrist im Einzelhandel - Probezeit

Hallo,

ich fange nächsten Monat eine Stelle bei ALDI an und habe das Problem das ich nicht weiß, welche Kündigungsfristen während der Probezeit gelten?

In meinem Vertrag steht keine Probezeit drin - es wird von einem unbefristeten Arbeitsverhältnis gesprochen.

Die Kündigungsfrist wird beiderseits mit 1 Monat zum Monatsende angegeben, es sei denn durch Gesetz und Tarifvertrag ist etwas anderes vorgeschrieben.

Kennt sich damit jemand aus? Welche Tarifverträge dafür gelten etc.

Ich bin total verunsichert!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?