Kündigung zum 15.12.12

4 Antworten

Ich weiss ja nicht wie Du arbeitest, ich würde Dir aber empfehlenspätestens bis zum 16. November Deine Kündigung abzugeben. Deine Kündigung fängt dann am 17.11.12, einem Samstag an zu laufen.

Solltest Du die Kündigung schicken, mach das früher. Steht im Vertrag wirklich 4 Wochen oder ein Monat? Ich würde sicherheitshalber schon Anfang der Woche kündigen.

Zu Punkt 2: Du kannst keinesfalls bis Ende des Monats fristgerecht kündigen. Wie Du schon schreibst ist die gesetzliche Vorgabe4 -wochen zum 15. oder Ende eines Monats. Bis Ende November sind es keine 4 Wochen mehr. So eine Kündigung geht nicht. Früher kommst Du aus dem Arbeitsvertrag nur mit einem Aufhebungsvertrag raus. Da bist Du aber auf das Entgegenkommen Deines AG angewiesen.

Deine schriftliche(!) Kuendigung zum 15.12. muss spaetestens am 17.11. beim Arbeitgeber eingehen.

Wenn arbeitsvertraglich eine vierwoechige Kuendigungsfrist ohne Bestimmung der moeglichen Endtermine vereinbart wurde, kannst du zu jedem beliebigen Kalendertag kuendigen (gilt aber moeglicherweise nicht auch fuer den arbeitgeber). Entscheidend fuer den Beginn der Kuendigungsfrist ist allerdings nicht der Tag, an dem du das Schreiben zur Post gibst sondern der, an dem es beim Arbeitgeber eingeht. Die Frist beginnt am darauf folgenden Tag. Geht die Kuendigung also am Dienstag beim Arbeitgeber ein, beginnt die Frist am Mittwoch und dein letzter Arbeitstag waere Dienstag, d. 11.12.

Das ist Blödsinn. Die Kündigungsfrist geht, selbst wenn virus2012 morgen kündigt, bis zum 15. Dezember, Zu ungeraden Terminen, wie z.B. zum 19., 27. oder auch 11. eines Monats, kann nur in der Probezeit gekündigt werden (§ 622, Abs. 3 BGB).

0
@Hexle2

nee Hexle, da hat er schon recht. Du gehst von den gesetzlichen Bestimmungen aus, dass muß der AN nicht wenn 4 Wochen (ohne Endtermin) im AV stehen.

Der AG muß es allerdings schon beachten wie der §622 es sagt

0
@Maximilian112

Stimmt, wenn das alles ist was zur Kündigungsfrist im Vertrag steht.

0
@Hexle2

Habe da noch etwas im Arbeitsrechtkommentar von P.Wedde gefunden."

§ 622 BGB regelt die gesetzlichen Kündigungsfristen für die ordentliche Kündigung. Es ist sowohl der konkrete Beendigungstermin - zum 15. oder zum Ende eines Kalendermonats- als auch die Zeit, die zwischen Zugang der Kündigung und Beendigung des Arbeitsverhältnisses vergehen muss, geregelt. Die Grundkündigungsfrist die von beiden Arbeitsvertragsparteien einzuhalten ist, beträgt vier Wochen zum 15. oder zum Monatsende. Gemäß Abs. 2 wird diese Grundkündigungsfrist mit der Dauer der Betriebszugehörigkeit für den AG verlängert.

In zwei Ausnahmefällen ist es auch möglich, die in Abs. 1 genannte Grundkündigungsfrist einzelvertraglich zu verkürzen. Dies ist gem. Abs. 5 bei Aushilfen und in Kleinbetrieben zulässig."

Ich würde auf jeden Fall die Kündigung zum 15.12.12 empfehlen.

0
@Hexle2

Ich würde auf jeden Fall die Kündigung zum 15.12.12 empfehlen.

Ich auch und habe zu Herr Wedde auch keinen Widerspruch ;-)

0
  1. 4 wochen vorher oder nach absprache mit dem chef

  2. theoretisch ja

Wo hast Du 2. denn her?

0

Was möchtest Du wissen?