Kündigung zeitarbeit bei krankheit

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dieses Märchen ist einfach nicht auszurotten....

Das gab es noch nie in Deutschland, dass man während einer Krankheit nicht gekündigt werden kann - in der DDR (§ 58d Arbeitsgesetzbuch der DDR) war dies allerdings der Fall, aber die gibt es ja leider nicht mehr.

Es ist unter den Zuhältern üblich, dass man wenn einer Krank wird mehr oder weniger sofort die Kündigung hat - vor allem in der Probezeit wo dies sehr schnell geht.

Wie schon angemerkt wurde, während einer Krankheit ist die Kündigung grundsätzlich zulässig, aber nicht wegen einer Krankheit - hier müssen drei Punkte erfüllt sein, damit man eine Kündigung aus diesem Grund durchbekommt

  • negative Gesundheitsprognose
  • Beeinträchtigung der betrieblichen oder wirtschaftlichen Interessen des Arbeitgebers
  • Interessenabwägung

ist auch nur eines nicht positiv zu bewerten, dann wäre eine Kündigung (krankheitsbedingte Kündigung) nach dem KüschG unzulässig und das greift auch erst ab dem 7. Monat Betriebszugehörigkeit

die zeitarbeitsverträge haben meistens eine enorm lange probefrist von minderstens einem halben jahr und in der zeit können sie es ohne probleme und auch danach allerdings darf nicht die krankscxhreibung der grund sein aber das wissen die natpürlich dann gibtzs halt einen anderen grund

Was möchtest Du wissen?