Kündigung weil mein Krankenschein postalisch zu spät zugestellt worden ist?

2 Antworten

Kann ich dagegen vorgehen ?

Ja!

Auch in der Probezeit eines Arbeitsverhältnisses ist (in Deutschland) eine fristlose Kündigung nur aus wichtigem Grund erlaubt, wenn die Fortführung des Arbeitsverhältnisses dem Kündigenden selbst für die Dauer der Frist bei einer ordentlichen Kündigung nicht mehr zuzumuten ist.

(Nur in der Probezeit eines Ausbildungsverhältnisses kann von beiden Seiten "ganz normal" fristlos gekündigt werden.)

Ein solcher wichtiger Grund liegt nach Deiner Darstellung längst nicht vor. Eine fristlose Kündigung ist hier rechtswidrig.

Sie wird aber dennoch wirksam, wenn Du nicht innerhalb von 3 Wochen nach Zugang der Kündigung beim Arbeitsgericht klagst auf Feststellung, dass durch die Kündigung das Arbeitsverhältnis nicht beendet wurde.

Für eine Klage brauchst Du in der ersten Instanz des Arbeitsgerichtsverfahrens keinen Anwalt (wenn Du Dir das selbst zutraust, was hier wegen der offensichtlichen Rechtswidrigkeit kein Problem sein sollte), den Du ohnehin - unabhängig vom Verfahrensausgang - selbst bezahlen müsstest, wenn Du nicht passend rechtsschutzversichert oder keine Gewerkschaftsmitglied bist oder wegen zu hohem Haushaltseinkommen keinen Anspruch auf einen Beratungshilfeschein hast. Die Klage wird bei der Rechtsantragstelle eines Gerichts eingereicht; dort kann man sie auch zur Niederschrift aufnehmen lassen, wobei dann kostenlos bei der Formulierung der Klage geholfen wird.

Du musst Dich auch unverzüglich bei der Agentur für Arbeit arbeitslos melden. Schon alleine mit Blick auf den Anspruch auf Arbeitslosengeld 1 ist eine Klage gegen die fristlose Kündigung dringend anzuraten, weil die Agentur bei einer fristlosen Kündigung davon ausgeht, dass aufgrund eines schwerwiegenden Fehlverhaltens die Arbeitslosigkeit schuldhaft selbst herbeigeführt wurde - mit der Folge einer Sperre.

1

Vielen lieben Dank @familiengerd ich werde sofort am Montag alle Schritte einleiten! Vielleicht kannst du mir noch sagen, wie es mit meiner Anwesenheit beim noch Arbeiter ist.

Muss ich dort noch arbeiten gehen,wenn ich Einspruch erhoben habe oder entscheidet das dass Gericht ?

0
41
@Einfachkomis896

Du solltest unbedingt nach Erhaltung der Kündigung und nach dem Ende der Arbeitsunfähigkeit trotzdem zur Arbeit gehen.

Erst wenn der Arbeitgeber Deine Arbeitsleistung nicht annimmt und Dich nach Hause schickt, ist das okay für Dich.

1

Rechtlich ist das bedenklich. Du hättest natürlich deinen AG umgehend über die Krankschreibung telefonisch oder so informieren müssen. Aber auch da wäre erstmal eine Abmahnung fällig im schlimmsten Fall, keine fristlose Kündigung. Es sei denn, du bist in der Probezeit. Suche ein persönliches Gespräch oder wende dich an deine Gewerkschaft.

1

Ich habe schon am ersten Tag per Mail durchgegeben das es mir gesundheitlich nicht gut geht und das vor arbeitsbeginn,leider bin ich in der probezeit aber eine fristgerechte Kündigung wäre ja auch ok nur fristlos und ohne Abmahnung find ich schon fragwürdig. Lässt sich auf kein Gespräch ein.

0
30
@Einfachkomis896

Hm - Probezeit kann er jederzeit einfach beenden. Da kann man dann wohl leider nichts mehr tun.

0
41
keine fristlose Kündigung. Es sei denn, du bist in der Probezeit.

Auch in der Probezeit eines Arbeitsverhältnisses ist (anders als im Ausbildungsverhältnis) nach deutschem Recht eine fristlose Kündigung nur aus wichtigem Grund (schwerwiegende Vertragsverletzung) erlaubt - und der liegt hier nicht vor!

0

Gilt "Brief in den Flur gelegt" als zugestellt?

Mein Mitbewohner hat mir die Kündigung seines Untermietvertrages in den Flur gelegt, während ich ein paar Wochen verreist war. Ich habe regelmäßig den Briefkasten geleert/ leeren lassen, war aber nicht in der Wohnung. Der Brief wurde also nicht persönlich übergeben und nicht via Post versendet. Gilt der Brief mit "in den Flur gelegt" als zugestellt?

...zur Frage

Ist die Abmahnung gerecht? (Verletzung der Meldepflicht)

Ich war bis 10:30 arbeiten, danach ging nicht's mehr. Ich habe die Firma per Telefon informiert und bin dann zum Arzt gefahren. Ich habe noch am Tag der Krankschreibung den Schein per Post geschickt. Nur ein Tag später habe ich Abmahnung und Kündigung per Post im Briefkasten erhalten.

...zur Frage

Wie genau ist der Stichtag bei einer Wohnungskündigung definiert?

Ich habe am 30.11.2015 per Einschreiben meine Kündigung meiner Wohnung zum 29.2.2016 an meinen Vermieter verschickt - und eben auch den Beleg der Post vom 30.11. - Mein Vermieter hat mir am 5.12.2015 geantwortet, dass die Kündigung frühestens am 31.03.2016 möglich sei und Ich das ja wissen müsse, da Ich schließlich per Einschreiben versendet habe.Wer hat nun Recht? Zählt erst der Tag der Ankunft der Kündigung beim Vermieter? Ich habe lediglich gelesen, dass der 3. Werktag zählt... demnach hätte Ich zum 28.2.2016 ja bis zum 3.12.2015 Zeit zur Kündigung gehabt oder nicht?

edit: 

Sendungsnummer:  RB68XX22430DE

Status der Sendung: Die Sendung wurde am 01.12.2015 zugestellt. 

So... also hab Ich den Beweis, dass die Kündigung vor dem 3.12. zugestellt wurde... hab Ich also Recht? Habe nicht unbedingt Lust auf großen Stress mit dem Vermieter, allerdings bin Ich nicht bereits die Frist um einen Monat zu verlängern.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?