Bekommt man eine Kündigung wegen zu oft krank sein. Darf mein Chef das?

5 Antworten

Während der Krankheit - klar kann er da kündigen.

Wegen der Krankheit w- ird schwer für ihn, auch wenn du oft krank bist.

Er kann es versuchen.... klar. Aber du kannst dich wehren ;)

"Gesundheitsprognose" des nächsten Jahres usw muss erstellt werden....

Hallo Justine29,

ja, eine Kündigung wegen Krankheit ist zulässig. Welche Voraussetzungen dafür gegeben sein müssen klärt unser Rechtstipp unter anwalt.de/rechtstipps/die-kuendigung-wegen-krankheit-ein-populaerer-rechtsirrtum_006155.html

Viele Grüße dein Team von anwalt.de

schau mal bei http://www.web-jur.de unter den Tipps und den Links, ob da was dabei ist. Da gibt es auch Anwälte zu Wahl.

Wegen krank kündigen?

Mein Schwiegermutter ist 58 Jahre alt arbeitet als kassierein bei Rewe schon über 12 Jahre. Sie ist nicht oft krank aber wen Sie sich ma krank schreiben lässt wegen Erkältung ect. Wird ihr immer angedroht das Sie gekündigt wird. Einmal hatte Sie sogar ein Gespräch veim Chef Sie sollte Urlaub nehmen wen es ihr net so gut geht. Und jetz fürchtet Sie um ihre Arbeit. Kann man da was tun ist das alles rechtens?

...zur Frage

Lehrerin trägt laut die Fehlzeiten vor der Klasse vor?

Da ich öfter in einem Unterrichtsfach (immer entschuldigt) fehle mag meine lehrkraft mich nicht gerade sehr... Aufjedenfall hat sie heute vor der ganzen klasse gesagt (bin schon die ganze Woche krank) wie oft ich fehle und wie oft ich da war. Letztes mal wo ich da war hat sie mich auch vor der ganzen Klasse angesprochen das das sehr auffällig ist das ich so oft in dem Fach fehle. Darf die Lehrkraft das?

...zur Frage

Bei tel. Krankmeldung persönlich mit Chef sprechen?

Eine Frage, wenn ich mich morgens telefonisch krank melde, kann ich das dem Mitarbeiter sagen oder muß ich dafür mit dem Chef persönlich sprechen, wenn er darauf besteht?

Wie ist das rechtlich?

Danke

...zur Frage

Kündigung Krankheit Handgelenk?

Ich habe ein ernstes Anliegen. Ich habe bei einer großen Firma den Beruf Holzmechaniker erfolgreich absolviert und arbeite schon fast ein Jahr im Betrieb am Band.

Ich hatte in der Ausbildung viele Fehltage trotz einer schweren Depression. Mein damaliger Ausbilungsleiter und der Personalchef haben mich zu einem Gespräch eingeladen da sie wissen wollten wieso ich so oft krank bin. Ich habe es den beiden erzählt doch sie haben kein Verständnis dafür gehabt. Trotz all dem habe ich meine Ausbildung bestanden worüber ich selbst stolz bin.

Nach meiner Ausbildung habe ich meine Antidepressiva abgesetzt und mittlerweile geht es mir wirklich wieder sehr gut! Ich wurde vom Arzt krankgeschrieben beim absetzen von den Tabletten.. dann hatte ich da mal eine Erkältung und da war mal was kleines.. ich bin sogar Todes krank auf die Arbeit gekommen da ich Angst habe gekündigt zu werden. Ich hatte bis jetzt 2 Gespräche mit dem Abteilungsleiter der mich eingeladen hat um mir meine fehltage mitzuteilen und das es so nicht weiter geht. Das verstehe ich alles. Ich weis auch das mein Chef nicht wissen muss weshalb ich krank war/bin. Trotzalldem stellt er mich so hin als ob ich keine Lust habe und setzt mich hier und da am Band ein. Mittlerweile zum absetzen von Schrankteilen. 8 Stunden am Tag. Mein Handgelenk leider sehr darunter und mein Hausarzt und das kkh hat ein Überbein festgestellt. Mittlerweile werden die Schmerzen durch die Arbeit immer mehr. Nächste Woche habe ich ein Termin beim Chirurgen evtl muss das operiert werden oder ich muss das Handgelenk Schonen. Beim 2 ten Gespräch mit dem Abteilungsleiter hatte er mich wieder darauf hingewiesen das es so nicht weitergeht und das ich sonst gekündigt werde auch wenn sie mich nicht wegen den Krankheitsfällen kündigen können sorgen Sie dann dafür wenn ich eben weiterhin krank bin.
Meine Frage lautet nun darf die Firma sowas einfach? Besteht ein Schutz für mich falls das am Handgelenk operiert werden muss oder ich krankgeschrieben werde? I

...zur Frage

Kündigung wegen Kur?

WEr kennt sich aus.. ist wirklich wichtig .. Ich bin seit knapp 3 Wochen Krankgechrieben... fahre in gut 2 Wochen in die Kur Mutter Kind.. Ich denk mal das mein Chef mich kündigen will... Zumindest.. hat er es schon angedeutet bei Kolegen.. und mein Lohn kam letzten Monat mit der <Begründung überleg mal wie oft Du die letzte Zeit da warst auch erst am 8 statt am 1 des Monats.. Ich habe einen unbefristeten Vertrag bin aus der Probezeit raus.. hatte meinen normalen Sommer Urlaub 2 Wochen und 2 Tage wegen den Kindern.. ich war nie Krank in der Probezeit.. Darf mein Chef .. mir mein Gehalt einfach später schicken .. was mache ich wenn ich jetzt in´die Kur fahre und der schmeisst mich raus bzw überweist mir kein Geld ?? Bezahlt die Krankenkasse.. normal nach 6 Wochen Krankgeschrieben dann oder gilt die Kur nicht als Krankmeldung .. ich habe wirklich keine Ahnung wäre super lieb wenn mir je´mand hilft .. achso und Rest Urlaub habe ich auch noch 12 Tage.. dieses Jahr .. hoffe es war nicht zu durcheinander.. und es kennt sich jemand aus DANKE

...zur Frage

Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung auf italienisch- ist das ein Problem?

Eine meiner Kolleginnen ist im Urlaub in Italien krank geworden und hat eine Krankmeldung geschickt. Die ist allerdings auf italienisch. Mein Chef regt sich tierisch darüber auf. Kann das ein Problem sein, dass die Meldung nicht auf Deutsch ist?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?